Blaufränkisch Eisenberg DAC

Krutzler

Blaufränkisch Eisenberg DAC 2018

saftig
pikant & würzig
fruchtbetont
92+
100
2
Blaufraenkisch 100%
5
rot
13,0% Vol.
Trinkreife: 2020–2027
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 92+/100
Suckling: 93–94/100
Falstaff: 90–92/100
6
Österreich, Burgenland
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Blaufränkisch Eisenberg DAC 2018

92+
/100

Lobenberg: Rotfruchtbeladende Nase. Kirsche, rote Johannisbeere, aber auch Himbeere und Cranberry. Dahinter vielleicht ein wenig Zimt und Lorbeerblatt. Im Mund mehr Säure als die Nase vermuten ließ, dafür unheimlich frisch. Die rote Frucht kommt wieder deutlich durch, Johannisbeere, Cranberry. Nicht spielerisch, sehr gradlinig. Die Säure bietet ein tolles Gerüst. Keine Schwere oder Wucht, feingliedrig und beschwingt im Mund. Frisch und spannungsreich. Herrlich belebendes Stöffchen. 92+/100

93–94
/100

Suckling über: Blaufränkisch Eisenberg DAC

-- Suckling: Barrel sample. Irresistible, ripe and deep blaufrankisch red with a slew of forest berries, complemented by so many wonderfully delicate, spicy notes. The generous body is neatly filled out by the fine-grained tannins that build at the long, exciting finish. Behind the scenes, lively acidity lifts this very nicely. 93-94/100

90–92
/100

Falstaff über: Blaufränkisch Eisenberg DAC

-- Falstaff: Tiefdunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Feine Kräuternuancen, frische Herzkirschnoten, zartes rotes Beerenkonfit, Mandarinenzesten. Saftig, elegant, feine Struktur, schwarze Beerenfrucht, zitroniger Nachhall, samtige Tannine, frischer Speisenbegleiter. 90-92/100

Mein Winzer

Krutzler

Das inzwischen in der fünften Generation geführte Weingut Krutzler darf man getrost als DIE Blaufränkisch-Dynastie aus dem Burgenland bezeichnen.

Diesen Wein weiterempfehlen