Domaine du Vissoux - Domaines Chermette

Beaujolais Coeur de Vendanges Vignes Centenaires 2020

fruchtbetont
saftig
93+
100
2
Gamay 100%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2023–2036
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 93+/100
Parker: 92/100
6
Frankreich, Burgund, Beaujolais
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Beaujolais Coeur de Vendanges Vignes Centenaires 2020

93+
/100

Lobenberg: Chermette lässt früh am Morgen lesen, die Trauben werden kühl reingeholt, es gibt keine Kaltmazeration. Kurze Auslese am Band und dann minimale Schwefelgabe, um die Weinbergshefen etwas einzudämmen. Die Kellerhefe soll den Stil des Hauses in Spontangärung ausdrücken. Keine Temperaturkontrolle, einfach den Dingen freien Lauf gelassen. Alles unfiltriert und nur mit Schwerkraft bewegt. Die Trauben werden nicht entrappt, und das Ganze wird als Mazeration Carbonique als Ganztraube mit CO2-Druck vergoren. Die Restfermentation geschieht dann nach dem Abpressen im großen Holzfass. Darin verbleiben die einfachen Beaujolais ca. sechs bis sieben Monate, die Lagen dann bis 10 Monate. Alles spontan vergoren und ohne jegliche Schönungsmittel. Coeur de Vandanges stammt von zwei Plots, ein Hektar in der Einzellage En Fay in Saint Verand mit 100-jährigen Reben und ein weiter Hektar in der Lage Clochemerle in der Appellation Beaujolais Villages mit 120 Jahre alten Reben. Beide stehen auf reinem Granit in südwestlicher Exposition. Sehr elegante, nur dezent fruchtige Nase, kühl wirkend. Schwarzkirsche und wilde Blaubeere, ohne Süße, Veilchen und Thymian im Hintergrund. Das Ganze hat einen leicht mediterranen Touch in der Verspieltheit und Würze, aber ohne Wärme oder Wucht, es bleibt total leichtfüßig. Im Mund läuft der Wein auf saftiger Schwarzkirsche mit leichtem Cranberry-Einschlag, die von kreidigen, samtigen Tanninen eingehüllt sind. Tolle Struktur und Länge, alles ist getragen, fein und elegant, Kräuter und blaue Blüten prägen den Nachhall. Grandiose Balance aus feiner Frucht und herber Steinigkeit, die dem Wein eine aufregende Spannung verleiht. Ein Wein aus weit über 100 Jahre alten Reben von dieser Qualität ist für diesen Preis eigentlich Wahnsinn! 93+/100

92
/100

Parker über: Beaujolais Coeur de Vendanges Vignes Centenaires

-- Parker: The 2020 Beaujolais Coeur de Vendanges Vignes Centenaires is showing very nicely, bursting with aromas of juicy cherries, ripe berry fruit, licorice and peonies. It's medium to full-bodied, fleshy and gourmand, with an enveloping core of fruit, melting tannins and succulent acids. This is a comparatively rich, gourmand rendition of this reference-point cuvée—consistently one of France's finest wine values—but that additional power doesn't come at the expense of its habitual charm and facility. 92/100Jean-Étienne Chermette has one again produced a superb range of wines at this southern Beaujolais reference point. As I've written before, old vines, diligent but traditional vinification and élevage in foudre are the rudiments of the approach here. The younger Chermette—who has launched a label of his own in parallel, reviewed in this report—reminded me of the domaine attained Terra Vitis certification in 2018, which is definitely a step in the right direction. To my palate, some of the cuvées reviewed here number among the finest values that can be found in French wine, and I warmly recommend any readers who haven't yet acquainted themselves with this estate to try a few bottles.

Mein Winzer

Domaine du Vissoux – Domaines Chermette

Ein in Frankreich hoch angesagtes Beaujolais-Weingut von Pierre-Marie Chermette in Saint Verand gelegen. Der Name Vissoux ist neben einem Ortsteil auch der Mädchenname seiner Mutter. Er übernahm den Familienbetrieb im Jahr 1982 von seinem Vater. Der hatte bis dahin immer Fassware produziert,...