Barolo Sarmassa di Barolo

Roberto Voerzio

Barolo Sarmassa di Barolo 2013

voluminös & kräftig
tanninreich
97–99
100
2
Nebbiolo 100%
5
rot
15,0% Vol.
Trinkreife: 2020–2042
Verpackt in: 3er OHK
3
Lobenberg: 97–99/100
Falstaff: 98/100
Suckling: 97/100
6
Italien, Piemont
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Barolo Sarmassa di Barolo 2013

97–99
/100

Lobenberg: Beeindruckend, konzentriert und komplex, großartige Aromen von Waldbeeren. Ein Blockbuster. Und extrem fein! Geht nicht? Doch, bei Voerzio! 97-99/100

98
/100

Falstaff über: Barolo Sarmassa di Barolo

-- Falstaff: Funkelndes, intensives Rubingranat. Intensive und fein gezeichnete Nase mit satten Noten nach reifen, dunklen Kirschen und Himbeeren, etwas Tabak, Leder und Rosenblätter. Rund und geschmeidig in Ansatz und Verlauf, klar herausgearbeitete Frucht, Himbeere und Kirsche, öffnet sich mit feinmaschigem, stoffigem Tannin, entfaltet sich im hinteren Bereich mit großer Eleganz, seidig. 98/100

97
/100

Suckling über: Barolo Sarmassa di Barolo

-- Suckling: Imposing aromas of flowers, stems and berries. Full body, powerful tannins and plenty of ripe fruit and creamy acidity to back it up. Extremely structured and powerful. Try in 2022. 97/100

Mein Winzer

Roberto Voerzio

„Der Barolo, den ich anstrebe, soll ein strenger Wein sein, komplex an der Nase und am Gaumen sehr feurig. Man soll verstehen, dass er Frucht bester Weinberge ist, geduldiger und emsiger Arbeit, großer Leidenschaft, in großer Einfachheit und mit Respekt vor der Natur.“ (Roberto Voerzio) […]

Diesen Wein weiterempfehlen