Giuseppe Mascarello

Barolo Santo Stefano di Perno 2016

voluminös & kräftig
tanninreich
97–98
100
2
Nebbiolo 100%
5
rot
15,0% Vol.
Trinkreife: 2026–2056
Verpackt in: 12er
3
Lobenberg: 97–98/100
Galloni: 94/100
Winespectator: 94/100
6
Italien, Piemont
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Barolo Santo Stefano di Perno 2016

97–98
/100

Lobenberg: Es gibt zwei große Barolo bei Guiseppe Mascarello, den aus Perno kommenden Stefano und den aus Castiglione Falletto stammenden Monprivato. Die Lage Santo Stefano in Monforte d’Alba heißt offiziell 'Perno', Parzelle Santo Stefano. Sie besteht überwiegend aus rotem Lehm mit Sand, dieser Lehm macht die große Kraft aus. Dazu auch etwas aus dem berühmten weißen, mit Metallen und Mineralien durchzogenen Lehm. Darunter Kalkstein, beste Voraussetzungen für Weltklasse. Tanninreich und ausdrucksstark mit präsenter Säure, dafür steht dieses Terroir. Deutlich maskuliner als der Monprivato. Im Zement fermentierter Wein, Ausbau in großen Holzfässern. Traditionell eben. Bei Mascarello wird Barolo immer ein Jahr später probiert und auf den Markt gebracht. Langsame Weine voller Emotionalität, der Berater und Önologe ist der gleiche wie bei Giacomo Conterno. Perno präsentiert sich mit einer wunderschönen Weichheit und Balance. Warme rote Frucht, ganz feine Kirsche, unterlegt von etwas Kreide und Salz, helle Gewürze darunter. Auch im Mund diese übergroße Harmonie, rote Frucht vermählt mit Salz, heller Lakritze, Milchschokolade und Kreide. Kraft aus dem roten Lehm dazu und die ausgesprochene Eleganz vom Sandboden, dazu eine große Länge und wunderbare Frische. Gepaart mit dieser zarten Rotfruchtigkeit findet das schon jung zu einem wirklich verblüffenden Spiel. Für mich muss Barolo so sein, so macht es wirklich Freude. 97-98/100

94
/100

Galloni über: Barolo Santo Stefano di Perno

-- Galloni: The 2016 Barolo Perno Vigna Santo Stefano is a heady, effusive wine that captures all of the aromatic intensity and energy so typical of this Monforte site. Bright red berry fruit, rose petal, mint, blood orange, sage and spice all race out of the glass. I suggest cellaring the 2016 for at least a few years, but it is pretty terrific even now. It's also one of the best wines I have tasted from Mascarello in a decade or so. 94/100

94
/100

Winespectator über: Barolo Santo Stefano di Perno

-- Winespectator: Ripe with macerated plum and cherry flavors, this red also evokes eucalyptus, iron, tar and tobacco notes. It's firm and dense, with a mix of savory and fruity elements on the ironclad finish. Best from 2025 through 2050. 94/100

Mein Winzer

Giuseppe Mascarello

Die Familie Giuseppe Mascarello, vorher Mauro Mascarello, kann auf eine 150-jährige Tradition im Weinbau zurückblicken. Richtig berühmt wurden sie durch die genialen Weine der Monopollage MONPRIVATO in Castiglione Faletto.