Giuseppe Mascarello

Barolo Santo Stefano di Perno 2009

voluminös & kräftig
tanninreich
96–97
100
2
Nebbiolo
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2016–2042
Verpackt in: 12er
3
Lobenberg: 96–97/100
Parker: 93+/100
Galloni: 93-95/100
Jancis Robinson: 18/20
6
Italien, Piemont
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Barolo Santo Stefano di Perno 2009

96–97
/100

Lobenberg: Die Lage Santo Stefano in Monforte d’Alba heißt ofiziell 'Perno', mit der Unterlage Santo Steffano- Sie besteht überwiegend aus rotem Lehm mit Sand, das macht die Kraft aus. Dazu auch etwas aus dem berühmten weißen, mit Metallen und Mineralien durchzogenen Lehm. Darunter Kalkstein, beste Vorraussetzungen für Weltklasse. Tanninreich und ausdrucksstark mit präsenter Säure, dafür steht dieses Terroir. Im Zement fermentierter Wein, Ausbau in großen Holzfässern. Traditionell eben. Der Power-Barolo des Hauses! Überraschend dunkles Rubinrot, glänzend. Feinste Kirsche im ersten Aroma. Teer, Eukalyptus, rohes und gegrilltes Fleisch. Hohe Mineralität, feine Krautwürzigkeit und charmante rote Waldbeeren neben viel roter Kirsche und feiner, sehr floraler Süße. Dennoch voluminös und eher wuchtig. Jasmin und Kreidestaub. Perfekt integrierte, seidige Tannine, grandios charmanter Trinkfluss mit samtiger Fülle und doch überraschender Intensität. Ein maskuliner und doch sehr zugänglicher Wein, Tabak und Balsamico, leichte Karamelle und immer wieder Kirsche und süße Waldbeeren. Trotz des warmen Jahrgangs eine fantastische Frische, besser noch balanciert als der zugleich probierte, puristischere 2008. Gäbe es im nächsten flight nicht den ungeheuer grandiosen Monprivato, ich hätte sicher 1-2 Punkte mehr vergeben. Wie schon bei Aldo Conterno, Giacomo Conterno, Vietti, Bartolo Mascarello und Roberto Voerzio sind die dank organischer Weinbergsarbeit und winziger Erträge früh gelesenen Baroli des Jahrgangs 2009 sogar besser als die großen Jahrgänge 2004, 2006 und 2008. 96-97/100

93+
/100

Parker über: Barolo Santo Stefano di Perno

-- Parker: Showing spicy and savory characteristics, the 2009 Barolo Vigna Santo Stefano Perno is a highly individualistic wine. Those pretty embellishments of cinnamon, cardamom and white pepper make for an excellent contrast to the wine's softer fruity and floral side. Barolo Vigna Santo Stefano Perno performs magically in the mouth with smooth tannins and extra intensity on the finish. Its persistence is impressive and meaningful. 93+/100

Katalog über: Barolo Santo Stefano di Perno

-- Katalog: -- Galloni: The 2009 Barolo Santo Stefano di Perno is particularly rich in this vintage. The characteristic sweet balsamic notes typical of the site are present, but it is the wine’s structure and pure intensity that stand out most today. The 2009 is an especially dark, full-bodied Santo Stefano that is likely to require a few years to reach its apogee. Firm, yet well-integrated tannins frame the bright, well-articulated finish. This is a fascinating wine by any measure. 93-95/100

Internet über: Barolo Santo Stefano di Perno

-- Internet: -- Robinson: Pale ruby. Utterly classic - this would be a wonderful illustration of Barolo. Tarry edge after great intensity of rose flavours. Hint of orange peel. Completely transparent. 18/20

Mein Winzer

Giuseppe Mascarello

Die Familie Giuseppe Mascarello, vorher Mauro Mascarello, kann auf eine 150-jährige Tradition im Weinbau zurückblicken. Richtig berühmt wurden sie durch die genialen Weine der Monopollage MONPRIVATO in Castiglione Faletto.