Roberto Voerzio

Barolo Rocche Annunziata 2012

Barolo Rocche Annunziata 2012
StilStil
voluminös & kräftig
tanninreich
RebsorteRebsorte
Nebbiolo 100%
BewertungBewertung
Lobenberg 97-99/100
Suckling 96/100
Galloni 94/100
Falstaff 94/100
WeinWein
Rotwein
14,5% Vol.
Trinkreife: 2019 - 2041
Verpackt in: 6er OHK
LageLage
Italien
Piemont
Allergene
Sulfite

  • 222,00 €

0,75 l · 26875H

296,00 €/l

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€
oder ab 12 Flaschen

Auf Lager


Alle Weine von Roberto Voerzio

Abfüller - Roberto Voerzio, Loc. Cerreto, 1, 12064 La Morra (CN), ITALIEN


Lobenberg

Lobenberg über:
Barolo Rocche Annunziata 2012

97-99/100
Lobenberg: Die Lage Rocche Annunziata neben Fossati ist eine komplette Südexposition unterhalb von La Morra,im kleinen Weiler Annunziata, und hat die Form eines Amphitheaters. Hier wird die größte Dichte und die größte Reife aller Weine von La Morra erreicht. Deshalb ist der Rocche innerhalb der Weine von Voerzio immer der dichteste, profundeste und reifste Wein. Jede Pflanze, also jeder Weinstock, bringt bei Roberto Voerzio nur knapp 500 Gramm Beeren aus maximal 5 winzigen Trauben. Nur die stocknahen 5 Trauben werden belassen und einige Zeit vor der Lese wird die untere Hälfte (mit der höheren Säure) der Traube vorsichtig weggeschnitten. Wahrscheinlich der extremste Winzer der Welt. Bei so extremer und qualitativ auch gewünschter Ertragsreduktion ist es dauerhaft jedoch wichtig, die Stockdichte auf Zehntausend je Hektar zu erhöhen. Das erfolgt laufend, aber das wird auch noch Aufgabe der Folgegeneration um Sohn Davide Voerzio bleiben. Natürlich erfolgt hier die Arbeit biologisch-organisch (auf Robertos Wunsch nicht zertifiziert, das Ansehen der italienischen Zertifikate ist wegen diverser Undurchsichtigkeiten arg ramponiert), vom Weinberg bis zum Keller, nur Spontanvergärung, Nebbiolo-Ausbau nur in gebrauchtem, burgundischem, sehr dichtporigen Holz, minimal getoastet, also nur Zweit- und Drittbelegung, damit traditionelle Ausprägung der Weine, Holz ist nicht spürbar. Bei so geringen Erträgen und biodynamischer Weinbergsarbeit ist die Traubenreife deutlich schneller als bei Standardbetrieben, i.d.R. gibt es hier 3 Wochen Vorsprung, man erntet vor allen Kollegen oder erreicht in anders verlaufenden Jahren die höhere Reife und Komplexität. Auch liegt bei Voerzio trotz der hohen inneren Reife die Säure, und damit die Frische und Eleganz immer höher, Voerzios Weine sind immer reif und extrem frisch zugleich. 2012 ist erstaunlich weich und zugänglich bei Voerzio, ein Jahrgang, der dem wunderschönen 2011er durchaus ähnlich ist. Oder doch eher 2005 und 2001 mit 2008? Vielleicht etwas reichhaltiger, etwas wuchtiger, etwas kraftvoller. In der Nase ganz feine rote und schwarze Kirsche. Sehr elegant tänzelnd, schmeichelnd, burgundisch fein daherkommend, fast einem Chambolle-Musigny ähnelnd. Der Wein ist im Moment so unglaublich schön, blumig, frisch und doch rund. Sehr elegant. Verspielt und fein. Charmant, diese feine Süße, dieser elegante Charme. Macht unglaublich Freude. Das Gegenteil eines fetten Weins, ein ungeheuer einnehmender Charmeur mit einem grandiosen eleganten Nachhall. So verspielt. Auch hier wieder irgendwo zwischen Chambolle-Musigny und vielleicht sogar Volnay liegend. Das macht große Freude. Ein Top-Barolo der elegantesten Art. Ein Highlight aus 2012! 97-99/ 100
Suckling

Suckling über:
Barolo Rocche Annunziata 2012

96/100
-- Suckling: A very direct style of Barolo with strawberry and light earth on the nose that follows through to a full body, very firm tannins and rich fruit. Evolves to a spice, almost chili pepper character at the finish. Give it three or four years to soften. 96/100
Galloni

Galloni über:
Barolo Rocche Annunziata 2012

94/100
-- Galloni: The 2012 Barolo Rocche dell'Annunziata is one of the riper, racier wines in this range. Sweet floral notes meld into a core of red berries, mint and sweet spices. This is a very typical 2012 Barolo that already drinks well early. Expansive and voluptuous to the core, the Rocche is probably the first of these 2012s that I would choose to open. This is a very typical Barolo from one of La Morra's finest sites. 94/100
Falstaff

Falstaff über:
Barolo Rocche Annunziata 2012

94/100
-- Falstaff: Funkelndes, intensives Granatrot. Einladende Nase mit intensiven Noten nach Granatapfel, Kirsche und Zwetschge, im Hintergrund ein Hauch Leder. Prachtvoll am Gaumen, zeigt viel reife, satte Frucht, öffnet sich dann mit präsentem, dichtmaschigem Tannin, umhüllt von feinem Schmelz, baut im Finale satten Druck auf, sehr langer Nachhall, mineralische Tiefe. 94/100
Mein Winzer

Roberto Voerzio

"Der Barolo, den ich anstrebe, soll ein strenger Wein sein, komplex an der Nase und am Gaumen sehr feurig. Man soll verstehen, dass er Frucht bester Weinberge ist, geduldiger und emsiger Arbeit, großer Leidenschaft, in großer Einfachheit und mit Respekt vor der Natur" (Roberto Voerzio). […]

Zum Winzer
  • 222,00 €

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 296,00 €/l

Ähnliche Produkte