Barolo Riserva Bricco Boschis Vigna San Giuseppe

Cavallotto

Barolo Riserva Bricco Boschis Vigna San Giuseppe 2015

BIO

strukturiert
pikant & würzig
tanninreich
97–98+
100
2
Nebbiolo 100%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2025–2055
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 97–98+/100
6
Italien, Piemont
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Barolo Riserva Bricco Boschis Vigna San Giuseppe 2015

97–98+
/100

Lobenberg: San Giuseppe ist ein Teil aus der Großlage Bricco Boschis. Es ist der älteste Teil mit den ältesten Reben. Es gibt nur ungefähr 8.000 Flaschen von diesem Wein, der fünf Jahre im großen Holz aus slawonischer Eiche ausgebaut wird. Die Reben sind mehr als 50 Jahre alt. Der San Giuseppe ist im Grunde eine Auskopplung aus dem Bricco Boschis mit längerem Ausbau. Der Wein befindet sich jetzt im Oktober 2020 kurz vor der Füllung. Nach den fünf Jahren im Holz zeigt er sich leicht volatil, was hier bei Cavallotto die typische Eigenschaft ist. Das gibt sich, die Weine werden extrem langlebig und stabil. Eine sehr schöne rote Frucht, helle Lakritze, sehr fein in der Nase. Wunderbare Harmonie im Mund, total balanciert, frische rote Frucht, etwas Marzipan, Veilchen und andere Blumigkeiten. Sehr schick, extrem hedonistisch, schon jetzt, nach fünf Jahren, ziemlich auf den Punkt treffend. Genau so soll Barolo sein, genau so kann Barolo sein. Diese Auskopplung aus dem Bricco Boschis gefällt mir extrem gut. Auch wenn ich mir vorstellen kann, dass 2016 und 2017 noch interessanter sind. Der 2015er ist fast zu harmonisch, aber letztlich ist das genau was man anstrebt. Es ist ein Modell-Barolo, wie er sonst nur bei Bartolo Mascarello existiert. Alles passt und das Ganze hat einen Hang zu Größe ob seiner großen Harmonie. 97-98+/100

Mein Winzer

Cavallotto

Kurz vor dem Ortseingang von Castiglione Falletto thront die Familie Cavallotto mit ihrem traditionellen Weingut auf den 25 Hektar umfassenden Hängen des wunderschönen Cru Bricco Boschis.

Diesen Wein weiterempfehlen