Barolo Mosconi

Pio Cesare

Barolo Mosconi 2016

Limitiert

strukturiert
saftig
pikant & würzig
97–98
100
2
Nebbiolo 100%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2025–2050
Verpackt in: 3er OHK
3
Lobenberg: 97–98/100
Suckling: 97/100
Falstaff: 97/100
Parker: 96+/100
Wine Spectator: 95/100
Galloni: 95/100
6
Italien, Piemont
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Barolo Mosconi 2016

97–98
/100

Lobenberg: Dieser Mosconi kommt aus Monforte. Ist ein Nachbarberg vom Ginestra. Es gibt nur ganz wenige Mosconi-Erzeuger. Neben Pio Cesare hauptsächlich Conterno Fantino. Es ist eine Lage, die in den letzten Jahren auch dem Ginestra ein wenig den Rang angelaufen hat aufgrund der noch größeren Frische und Eleganz. Der Wein hat eine superstrukturierte Nase. Sehr viel rote Frucht, aber nicht ausufernd. Sehr verhalten, aber sehr klar und definiert. Ich bin final nicht sicher, ob der Ornato aus Serralunga oder der Mosconi aus Monforte der stärkere Wein ist. Aber dieser Mosconi ist extrem gelungen, weil er so grandios balanciert ist mit dieser wunderbaren rotfruchtigen Frische und Länge. Es fehlt vielleicht der letzte Dampf aus Serralunga, dafür ist er etwas eleganter und es ist allemal ein großer Barolo für ein langes Leben. 97-98/100

97
/100

Suckling über: Barolo Mosconi

-- Suckling: Really attractive blue fruit and flowers with hints of minerals. Full-bodied, very tight and sexy with super fine tannins, at the same time. A structured and racy young wine. Better after 2021. 97/100

97
/100

Falstaff über: Barolo Mosconi

-- Falstaff: Dichtes, funkelndes Rubingranat. Sehr ansprechende und intensive Nase, satt nach Rosenblättern, frischen Zwetschgen, aber auch etwas Dörrpflaumen, überaus spannend. Breitet sich am Gaumen satt aus, viel kerniges, zupackendes Tannin, das in süßem Schmelz verpackt ist, viel Brombeere, dazu erdige Komponenten, geschmeidig und lange. 97/100

96+
/100

Parker über: Barolo Mosconi

-- Parker: This is the second vintage released of this new wine from Pio Cesare, and what an elegant treat it is. The 2016 Barolo Mosconi, with fruit from Monforte d'Alba, is a toned and slender wine that shows the inner power and muscle of this corner of the appellation. The bouquet is defined by a pretty mineral note that is backed by wild berry fruit, rose petal and a dusting of crushed stone or tilled earth. I feel the tight tannins of this wine, but I also taste the elegance of the fruit that surrounds them. Only 5,000 bottles were produced. Mosconi is the second single-vineyard Barolo made by this estate after the Ornato was introduced 30 years ago. 96+/100

95
/100

Wine Spectator über: Barolo Mosconi

-- Wine Spectator: This is round, polished and powerful, its black cherry, blackberry and plum fruit shaded by mineral, eucalyptus and tobacco accents. All the components are in the right proportions and there is energy on the long finish. Best from 2023 through 2045. 95/100

95
/100

Galloni über: Barolo Mosconi

-- Galloni: The 2016 Barolo Mosconi shows all of the breadth and amplitude that is typical of wines from this Monforte site. Tar, licorice, rose petal, mint, incense and dried herbs all develop with time in the glass. The 2016 is a powerhouse. I would give it at least a few years in bottle. 95/100

Mein Winzer

Pio Cesare

Im Jahr 1881 gründete Pio Cesare in Alba seinen kleinen Weinbaubetrieb. Er war einer der ersten Winzer, der an die hohe Qualität und das Potenzial des Barolo glaubte. Der Beginn der Geschichte, inzwischen werden seit nunmehr fünf Generationen direkt in Alba hochklassige Barolo und Barbaresco...

Diesen Wein weiterempfehlen