Barolo Lazzarito 2014

Vietti

Barolo Lazzarito 2014

95–97
100
9
voluminös & kräftig, tanninreich, frische Säure
2
Nebbiolo 100%
3
Lobenberg 95–97/100
Galloni 96/100
Parker 95/100
Winespectator 94/100
5
Rotwein
14,0% Vol.
Trinkreife: 2021–2042
Verpackt in: 6er
6
Italien, Piemont
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Vietti, Piazza Vittorio Veneto, 5, 12060 CASTIGLIONE FALETTO (CN), ITALIEN


  • 155,00 €

inkl. 16% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

Lieferzeit ca. 4-6 Werktage

lobenberg

Lobenberg über:Barolo Lazzarito 2014

95–97
/100

Lobenberg: Biologisch-organische Weinbergsarbeit. Ultrakleine Erträge von unter 20 hl/ha durch mehrmalige grüne Lese. Beides zusammen ergibt immer eine sehr frühe Reife mir knackiger Säure bei zugleich hoher Fruchtsüße. Bei Vietti wie schon bei Voerzio kann man daher je nach Jahrgang früher oder später lesen, die volle Reife erreicht man immer. Fermentiert wird nur mit der natürlichen Hefe, also Spontanvergärung. Komplett entrappt, malolaktische Vergärung in gebrauchten kleinen Fässern, Ausbau natürlich zu 100% in größeren gebrauchten Fässern. Lazzarito liegt in Serralunga direkt neben Barolo Sperss von Gaja und Luigi Piras Top-Lage Rionda. Sehr viel Eisen. Kraftvolle Lehm- Kalkstein- Sandböden mit viel Eisen und Metalleinsprengseln. Die Weine von Serralunga sind demnach immer extrem massiv. Nicht umsonst kommt auch der Riesen-Wein Monfortino von Giacomo Conterno aus Serralunga. Das sind alles richtige Wuchtbrummen. Voll und intensiv, sehr tanninreich, aber häufig in der Säure moderater als die Weine aus den Hochlagen von La Morra. Im Mund kommt der Lazzarito dann mit einer ganz großen Fülle von Mineralität, Eisen, Erde, unglaublich dicht. Der Lazzarito ist von den 14ern nach dem Castiglione der erste Cru, den ich probiere, und er zeigt gleich diese extreme Intensität aus Serralunga. Lazzarito ist häufig sehr intensiv, sehr maskulin, sehr dicht und reich. Der Mund des Lazzarito, dies war beim Castiglione auch schon der Fall, kommt dann deutlich feiner, mineralischer, schlanker daher. Hier sind wir vielmehr auf der roten Frucht. Sehr zart auf einem Potpourri von Erdbeere, roter Johannisbeere, frischer Zwetschge, Sauerkirsche und etwas süßer Konfitüre darunter laufend. Schöne Mineralik, mittlere Länge. Kein ganz großer Lazzarito, nicht die Klasse des 2013ers, eher extrem harmonisch sich zeigend. Im zweiten Schluck offenbart er dann aber für was er steht. Eine sensationelle Länge. Die Mineralität zieht sich so lang. Der Wein ist salzig, die Säure kommt immer wieder hoch. Johannisbeere mit Sauerkirsche, aber auch feine Süße darunter. Für Lazzarito aber doch eher eine zarte Version, die ganz sicher sehr viel Zeit braucht, um die hier immer kommende maskuline Fülle und Dichte aus Serralunga zu entwickeln. 95-97/100

Galloni

Galloni über:Barolo Lazzarito 2014

96
/100

-- Galloni: --Galloni: In many ways, the gorgeous 2014 Barolo Lazzarito is the most surprising wine in the range. Once a stylistic outlier with a considerable French oak influence, today it is much closer to the other Barolos in terms of feel. Deep, dark and intense, with all of the energy of the year very much on display, the Lazzarito is super-expressive and shows a more red-toned profile than is the norm. Kirsch, mint, rose petal and chalk all develop in the glass, while beams of tannin and salinity give the wine shape and persistence. The weight and depth of Serralunga come through on the midpalate and into the finish. Even so, this is in a decidedly laid-back style for Serralunga. In 2014, I especially like the wine's aromatic presence. 96/100

Parker

Parker über:Barolo Lazzarito 2014

95
/100

-- Parker: --Parker: This wine represents a tremendous effort. The 2014 Barolo Lazzarito is a powerhouse Nebbiolo. Luca Currado tells me that this is one of the best vintages he has ever made. I felt it important to record his comment here because it comes as a very refreshing affirmation given all the controversy and naysaying that surrounds the 2014 vintage. Lazzarito vines sit in a shallow amphitheater that tends to lock in the summer heat. Indeed, this vineyard site suffers most in the scorching hot years and performs best in the coolest years. The bouquet is opulent and bold with black fruit and distinct traces of sweet chocolate and espresso. The mouthfeel is succulent and rich in natural fruit fiber and sweet tannins. 93/100

Winespectator

Winespectator über:Barolo Lazzarito 2014

94
/100

-- Winespectator: Bright cherry and plum flavors are girded by chalky tannins in this red. Tar, tobacco, green tea and leafy elements add depth and the finish lingers. Best from 2023 through 2040. 94/100

Mein Winzer

Vietti

Die Familie Vietti erzeugt Wein seit vier Generationen in Castglione Falletto im Herzen des Anbaugebiets Barolo. Seit 1957 war der 2012 verstorbene Alfredo Currado für den Ausbau der Weine verantwortlich, schon 1961 begann er die großen Lagen separat zu vinifizieren. […]

Zum Winzer
  • 155,00 €

inkl. 16% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 206,67 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte