Barolo Lazzarito 2012

Vietti

Barolo Lazzarito 2012

98–100
100
9
voluminös & kräftig, tanninreich, frische Säure
2
Nebbiolo 100%
3
Lobenberg 98–100/100
Galloni 96/100
Falstaff 95/100
Parker 94/100
5
Rotwein
14,0% Vol.
Trinkreife: 2020–2045
Verpackt in: 6er OHK
6
Italien, Piemont
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Vietti, Piazza Vittorio Veneto, 5, 12060 CASTIGLIONE FALETTO (CN), ITALIEN


  • 155,00 €

inkl. 16% MwSt.

Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

Lieferzeit ca. 4-6 Werktage

lobenberg

Lobenberg über:Barolo Lazzarito 2012

98–100
/100

Lobenberg: Biologisch-organische Weinbergsarbeit. Ultrakleine Erträge von unter 20 hl/ha durch mehrmalige grüne Lese. Beides zusammen ergibt immer eine sehr frühe Reife mir knackiger Säure bei zugleich hoher Fruchtsüße. Bei Vietti wie schon bei Voerzio kann man daher je nach Jahrgang früher oder später lesen, die volle Reife erreicht man immer. Fermentiert wird nur mit der natürlichen Hefe, also Spontanvergärung. Komplett entrappt, malolaktische Vergärung in gebrauchten kleinen Fässern, Ausbau natürlich zu 100 % in größeren gebrauchten Fässern. Lazzarito liegt in Serralunga direkt neben Barolo Sperss von Gaia und Luigi Piras Top-Lage Rionda. Sehr viel Eisen. Kraftvolle Lehm- Kalkstein- Sandböden. 2012 zeigt satte schwarze Kirsche. Sehr konzentrierte Frucht. Auch Garrigues. Feine Würze zeigend. Balsamische Noten. Ein bisschen Teer, Jod und Lakritze. Im Mund kommt fast die Keule. So unglaublich viel üppige Lebendigkeit. Rubens verspielt. Die Säure so pikant zwischen der Fruchtsüße und Säure pendelnd. So sattes, auch scharfes, aber total feines Tannin. Minimale Holzunterstützung, aber die Intensität ist fast gnadenlos. Der Wein schreit förmlich: Lass mich in Ruhe! Ich möchte noch nichts zeigen. Obwohl er eigentlich von allem viel zuviel zeigt, nur viel zu jung ist. Ein großer, üppiger Stoff der Zukunft. Eine immense Feinheit trotz des voluminösen Körpers. Der Wein wird wahrscheinlich im Alter sogar den Brunate aus eigenem Haus abhängen, weil es so etwas ist wie eine Riserva. Ein Wein für ganz langes Leben. In 20-30 Jahren wird es einmal ein perfekter und feiner Barolo, allerdings für Körper-Trinker. 98-100/100

Galloni

Galloni über:Barolo Lazzarito 2012

96
/100

-- Galloni: The 2012 Barolo Lazzarito impresses for its precision and class, two qualities that aren't easy to find in wines from this Serralunga site. Iron, smoke and white pepper lift from the glass in a vertical, structured Barolo endowed with real pedigree. A rush of pomegranate, red cherry jam, wild flowers and blood orange meld into the huge, bright finish. In 2012, the Lazzarito reconciles power and finesse like few vintages in the past. For the last few years, the Lazzarito has been knocking on the door of the big boys in this lineup, the Rocche and Ravera. Today, the Lazzarito makes a strong statement that it has arrived. 96/100

Falstaff

Falstaff über:Barolo Lazzarito 2012

95
/100

-- Falstaff: Sattes Rubin mit Granatschimmer. Prä­sentiert sich in der Nase mit Noten nach Lakritze, Trüffel und Rosenholz, dann viel Zwetschke, im Hintergrund nach Lakritze. Am Gaumen markant, zeigt sich sehr stoffig, tiefgründig, gereifte Frucht und erdige Noten, öffnet sich mit straffem Tannin in vielen Schichten, im Finale fester Druck, salzig und lange. 95/100

Parker

Parker über:Barolo Lazzarito 2012

94
/100

-- Parker: This Barolo offers the trademark power and integrity that is so distinctive of wines made in Serralunga d'Alba. The 2012 Barolo Lazzarito delivers muscle, brawn, and an endearing sense of confidence and determination. The is a lovely interpretation that opens to dark fruit aromas that are sharply framed by spice, tobacco, tilled earth and cooling menthol. The overall effect is generous, well-structured and full-bodied. This wine is poised to age over the next twenty years. 94/100

Mein Winzer

Vietti

Die Familie Vietti erzeugt Wein seit vier Generationen in Castglione Falletto im Herzen des Anbaugebiets Barolo. Seit 1957 war der 2012 verstorbene Alfredo Currado für den Ausbau der Weine verantwortlich, schon 1961 begann er die großen Lagen separat zu vinifizieren. […]

Zum Winzer
  • 155,00 €

inkl. 16% MwSt.,
Kostenloser Standardversand in Deutschland und Österreich

, 206,67 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte