Vietti

Barolo Lazzarito 2008

voluminös & kräftig
tanninreich
frische Säure
97–98+
100
2
Nebbiolo
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2017–2050
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 97–98+/100
Falstaff: 94/100
6
Italien, Piemont
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Barolo Lazzarito 2008

97–98+
/100

Lobenberg: Lazzarito ist ein Weinberg am Anfang des Dorfes Seralunga, tiefe Kalkstein-, Lehm- und vor allem Tonböden, die grundsätzlich grandiose, extrem kraftvolle, balsamische Weine hervorbringen. Die Kunst ist es, aus diesen Weinen dennoch große Feinheit zu erzeugen. Demzufolge spiegelt die Nase genau diesen Gegensatz zwischen immenser Tiefe, grandioser, fast teerhafter, schwarzer Kirsche mit Brombeere und dem Finesse rettenden Teil an gelber Frucht, Mango und Passionsfrucht wider. Damit legt er eine große, verspielte Feinheit darüber. Der Wein ist nicht ansatzweise so wundervoll monolithisch und harmonisch wie der sensationelle Brunate, aber nicht minder faszinierend in seiner irren Komplexität von schwarzer, balsamischer, teerhafter Frucht zu gelber Frucht mit feiner, roter Kirsche darunter. Der Mund explodiert vor Kraft und gleichzeitig vor finessereicher, gelber Frucht, dieser komplexe Ansatz ist grandios. Der reine Fruchttrinker wird Brunate vorziehen, der an extremer Reichhaltigkeit interessierte Trinker wird zum Lazzarito neigen. In jedem Fall ein großer Wein, ein grandioser Wein, und einer der großen Weine des Jahrgangs. 97-98+/100

Katalog über: Barolo Lazzarito

-- Katalog: -- Falstaff: Funkelndes, intensives Rubin im Granat. Duftig und kompakt in der Eröffnung, schöne reife Kirschfrucht, feine Rosenblätter. Im Ansatz reife Beerenfrucht, öffnet sich dann mit zupackendem, festen Tannin, dicht gewoben, salzig, im hinteren Bereich fest und tief, hat ein langes Leben vor sich. 94/100

Internet über: Barolo Lazzarito

-- Internet: --Vinum: Würzige Nase mit Ledernuancen, auch Aromen von reifen Kirschen; superbe Textur, perfekte reife und doch sehr frische Gerbstoffe, feurig-fruchtig und sehr frisch im Ausklang; hervorragend eingebauter, moderner Wein mit schönen Ecken und Kanten. Zu einem würzigen Rindersteak.

Mein Winzer

Vietti

Die Familie Vietti erzeugt Wein seit vier Generationen in Castglione Falletto im Herzen des Anbaugebiets Barolo. Seit 1957 war der 2012 verstorbene Alfredo Currado für den Ausbau der Weine verantwortlich, schon 1961 begann er die großen Lagen separat zu vinifizieren. Vietti war es vorbehalten, den...

Diesen Wein weiterempfehlen