Barolo La Serra

Roberto Voerzio

Barolo La Serra 2009

voluminös & kräftig
tanninreich
99–100
100
2
Nebbiolo 100%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2018–2050
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 99–100/100
Galloni: 94/100
Parker: 94/100
6
Italien, Piemont
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Barolo La Serra 2009

99–100
/100

Lobenberg: Die höchste Lage in La Morra in 420 Metern Höhe direkt am Ortsausgang Richtung Barolo. Süd- / Südost- Exposition. Entsprechend der Höhe und der Sonnenexposition der feinste, verspielteste, der zarteste Wein von Voerzio, was sich schon in der Nase zeigt. Ganz feiner ätherischer Wein, fast leicht erscheinend, sehr duftig. Walderdbeere und Waldhimbeere dominieren über Kirsche und Zwetschge, ultra feine helle Erde, total verspielt und zart, sehr burgundisch, Chambolle Musigny -Typ. Ultra feines, perfekt geschliffenes Tannin mit wunderbarer, präsenter und total verspielter Säure. Weniger süß als der reifere Rocche Annunziata, immer nur zart. Noch feiner als ein Burgunder, noch verspielter, auch dieser Wein ist großes Kino. Der Zugang zu diesem Wein ist wie ein langer, schmaler, unendlich langer Gang, immer geradeaus, endend in einer Kirche. 99-100/100

Katalog über: Barolo La Serra

-- Katalog: -- Galloni: The 2009 Barolo La Serra impresses for its finesse and balance. There is so much fruit in the 2009 that the angular tannins typical of this site are virtually buried. Sweet floral notes intermingled with mint, raspberries and rose petals all add lift and freshness on the finish. The 2009 opens up beautifully with time in the glass. Today it is wonderfully vivid and alive in the glass. 94/100

Internet über: Barolo La Serra

-- Internet: -- Parker: I love the character of the 2009 Barolo La Serra and was immediately blown away by the beauty of the bouquet. The wine exhibits exotic tones of cumin seed and cardamom that take your senses to an imaginary North African bazaar. The consistency is soft and sensual. 94/100

Mein Winzer

Roberto Voerzio

„Der Barolo, den ich anstrebe, soll ein strenger Wein sein, komplex an der Nase und am Gaumen sehr feurig. Man soll verstehen, dass er Frucht bester Weinberge ist, geduldiger und emsiger Arbeit, großer Leidenschaft, in großer Einfachheit und mit Respekt vor der Natur.“ (Roberto Voerzio) […]

Diesen Wein weiterempfehlen