Roagna

Barolo di Barolo 2016

pikant & würzig
saftig
seidig & aromatisch
strukturiert
tanninreich
95
100
2
Nebbiolo 100%
5
rot
14,0% Vol.
Trinkreife: 2026–2056
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 95/100
6
Italien, Piemont
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Barolo di Barolo 2016

95
/100

Lobenberg: Dieser alte Weinberg liegt in Novello, direkt neben der Kultlage Ravera. Er gehört der Freundin von Luca Roagna. Luca hat dieses kleine Stück uralter Reben langfristig gepachtet, er möchte ihn aber erst nach 5 Jahren eigener Bearbeitung unter der Lagenbezeichnung und mit 'alten Reben' zeigen, glaubt aber schon jetzt daran, dass der Wein in die allererste Reihe gehört. Das sehe ich auch so. Im Durchschnitt wurden fünf bis zehn Prozent Ganztrauben mitvergoren, um Frische zu bewahren und den Alkohol tief zu halten. Der Weinberg wurde 1967 gepflanzt, er ist also gut 50 Jahre alt. Barolo nach den Barbaresco zu probieren ist schon ein toller Wechsel. Wir haben eindeutig weißen Lehm und werden damit viel profunder als in Barbaresco, üppiger und reicher. Viel Blumigkeit, untendrunter satte Veilchen und Rosen, sehr duftig. Toller Druck, trotzdem auch gleichzeitig feines Spiel im Mund. Eine ziemliche Fruchtbombe, hohe Intensität roter Frucht. Lecker, hedonistisch, süß, etwas dropsig. Schönes Bonbon mit wunderbarer Länge und einem extrem hohen Charmefaktor. 95/100

Mein Winzer

Roagna

Roagna liegt direkt in Barbaresco. Luca führt die Betriebsgeschichte des Familienweinguts mit seinem Vater. Nur 12 Hektar bewirtschaftet man. Diese aber mit größter Sorgfalt.