Barolo Castelletto Vigna Pressenda 2018

Conterno Fantino

Barolo Castelletto Vigna Pressenda 2018

strukturiert
pikant & würzig
tanninreich
94+
100
2
Nebbiolo 100%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2024–2048
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94+/100
Parker: 95/100
Galloni: 94/100
Suckling: 92/100
6
Italien, Piemont
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Barolo Castelletto Vigna Pressenda 2018

94+
/100

Lobenberg: 2018 war im Piemont ein sehr warmes Jahr mit ausreichend Regenmengen und einer regulären Ernte im Oktober. Ein sehr klassischer Jahrgang, kein grandioses Tannin-Jahr wie 2016, sondern eher delikat und sehr ausgewogen. Im Charakter an 2015 erinnernd, aber nicht ganz so rund und üppig. 2018 ist doch eher wie 2012, mit dieser hohen Eleganz und Verspieltheit. Und obwohl viele Leute von einem heißen und trockenen Jahr reden, weil es vor allem in Bordeaux sehr warm und trocken war, ist 2018 im Piemont kein besonders heißes Jahr. In Summe ist es ein elegantes und florales Jahr, mit einer guten Basis-Konzentration. Nicht so rund wie 2015, ohne die extremen Gerbstoffe von 2016 und nicht so hyperkonzentriert wie 2017. Der vorherrschende Eindruck der feinen und hedonistischen Art entsteht auch durch die Tatsache, dass der Jahrgang leicht verdünnt ist. Es gab etwas größere Mengen als im Durchschnitt, was unter anderem daran liegt, dass es etwas mehr Regen gab als in den Jahren davor. Der Jahrgang ist generell etwas leichter. 2018 ist einfach ein klassisches, aber feines, elegantes, trinkiges und hedonistisches Jahr. Der Vergleich mit 2012 passt wahrscheinlich am besten. Keine extremen Wetterkapriolen, eine trockene Erntezeit im Oktober – so wie es für einen klassischen Barolo oder Barbaresco sein soll. Dementsprechend gibt es sehr elegante und aromatische Weine. Im Grunde ist 2018 das idealtypische Jahr in der Langhe. Das Weingut Conterno Fantino liegt in Monforte d´Alba. Bereits seit vielen Jahren wird hier zertifiziert biologisch gearbeitet. Im Keller werden alle Weine komplett entrappt und spontan im Stahl vergoren, die Beeren werden nicht angequetscht. Rund zwei Wochen dauert die Gärung in den Rotofermentern, die hier verwendet werden. Die Häute platzen durch diesen Prozess von selbst auf. Nach zwei Wochen werden die Schalen rausgenommen und der Wein für eine Woche sedimentiert. Wenn er clean ist, geht er anschließend direkt ins Barrique. Ein Drittel Neuholz, zwei Drittel gebrauchtes Holz. Die Malo findet im Barrique statt. Fabio, der Weinmacher, schwört darauf, weil es die Farbe stabilisiert und durch die auftretende Mirkooxidation dem Wein reduktive Noten genommen werden. Die Farbstabilisation merkt man hier direkt, weil die Weine im Vergleich deutlich dunkler sind. Nach einem Jahr in den Barriques wird die Hälfte des Weins in größere Fässer umgezogen. Alle Barolo werden bei Conterno Fantino so erzeugt. Der 2018er Vigna Pressenda ist erst der sechste Jahrgang dieses Weines. Conterno Fantino hat neben den eigenen Weinbergen diesen Weinberg für eine längere Zeit von 30 Jahren gepachtet. Die ältesten Reben wurden hier 1969 gepflanzt. Der Vigna Pressenda ist eine Sublage im Cru Castelletto. 350 bis 370 Meter Höhe, die Reben sind nach Südosten exponiert. Der 2018er hat eine sehr feine Nase. Blaubeerschale, etwas Vanille vom neuen Holz, feine Himbeer-Erbeernote darunter. Sehr filigran und delikat. Ein sehr geschmeidiger, weicher und cremiger Mund. Rote Kirsche, getrocknete Blaubeerschalen, Lakritze, Mandel, Kirschkerne und etwas Walnuss. Mittlere Länge. Rund und schick, er wird früh zugänglich sein. Ein feines Jahr im Stile eines warmen 2012er. Einfach ein sehr schöner, früh zu trinkender und angenehmer Barolo. 94+/100

95
/100

Parker über: Barolo Castelletto Vigna Pressenda

-- Parker: The Conterno Fantino 2018 Barolo Castelletto Vigna Pressenda is dense and tight, especially at this early phase in its life. This wine promises good things to those who wait, and it shows both the freshness and the structure to go the long haul. I love the sharp and extremely focused personality of Vigna Pressenda. Dark fruit and rose are backed by etched mineral and sensations of iron ore. This wine is a true beauty. 6,616 bottles were produced. 95/100

94
/100

Galloni über: Barolo Castelletto Vigna Pressenda

-- Galloni: The 2018 Barolo Castelletto Vigna Pressenda is a very pretty, aromatic wine redolent of floral and savory notes. Dried cherry, blood orange, mint, sage and licorice are all beautifully lifted. This elegant, translucent Monforte Barolo has to much so offer. The 2018 is all class. Time brings out dimension and breadth to round things out. 94/100

92
/100

Suckling über: Barolo Castelletto Vigna Pressenda

-- Suckling: There’s an intense core of spicy red berries that runs through the wine in an uncluttered way. Medium-bodied with a lightly firm tannin framework and decent length. Not the most complex Barolo in their range this year, but well focused and super-clean. Best from 2024. 92/100

Mein Winzer

Conterno Fantino

Das direkt über Monforte thronende Weingut Conterno Fantino wurde viele Jahre von den Brüdern Claudio (Weinberge) und Guido (Keller) geleitet, seit 2010 von der Folgegeneration Fabio und Elisa. Das brachte nochmal einen deutlichen Qualitätsschub in dieses großartige Weingut in Monforte.