Conterno Fantino

Barolo Castelletto Vigna Pressenda 2016

Limitiert

strukturiert
pikant & würzig
tanninreich
97
100
2
Nebbiolo 100%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2022–2046
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 97/100
Parker: 96/100
Galloni: 94+/100
Suckling: 94/100
Winespectator: 94/100
6
Italien, Piemont
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Barolo Castelletto Vigna Pressenda 2016

97
/100

Lobenberg: Die Großlage dieses Weins ist Castelletto und die Einzellage von Conterno Fantino ist Vigna Pressenda. Biodynamische Weinbergsarbeit wie alle Weine hier. 2016 ist ein Jahrgang, der mich immer mehr fasziniert hat je mehr ich ihn probiert habe. Fast europaweit ein Spitzenjahr und auch im Piemont sicherlich die Wiederholung des Jahrgangs 2010 in dieser wahnsinnig ausgefeilten Eleganz und Finesse der Tannine. Auch in diesem Wein ist das präsent. Gleichzeitig diese hohe Frische, die hohe Säure und diese massiven, aber seidigen Tanninmassen, die das Holz einfach auffressen. Sodass auch bei Conterno Fantino der relativ hohe Anteil an neuen Barriques dieses Jahr kaum ins Gewicht fällt. In der Regel wird ein Drittel im großen 2500 Liter Holzfass ausgebaut und zwei Drittel im neuen Barrique. Der Vigna Pressenda ist sicher der leichteste der Crus von Conterno Fantino. Dafür ist er allerdings auch der zugänglichste und der am einfachsten zu erschließende. Er hat diese wunderschöne Säure, diese feine Frische, die Mineralität, erstaunlich viel rote Frucht in der klassisch-charmanten Monforte Art. Monforte ist vielleicht der beste Kompromiss zwischen den weicheren Weinen aus La Morra und den maskulineren Weinen aus Serralunga und Castiglione. Es liegt ja auch räumlich dazwischen. Aber auch die Weinberge und die Terroirs sind entsprechend. Ein sehr schicker Wein mit toller Länge und sehr viel Ausdruck und Mineralik. 2016 ist DAS Jahr. Aber auch wenn die Weine sich jung schon so berauschend schön probieren wird der Jahrgang sehr viel Zeit brauchen. Den gleichen Fehler haben viele Konsumenten schon mit 2010 gemacht, sie sind einfach viel zu früh heran gegangen. 2010 und 2016 sind Wiederholungen der großen Jahre 1971 und 1989. Bitte, wenn Sie es denn irgendwie aushalten können: Warten Sie 15 Jahre auf diesen Pressenda und gerne auch mal 20 Jahre auf die großen Crus Mosconi und Sori Ginestra. Sie werden reich belohnt werden. 97/100

96
/100

Parker über: Barolo Castelletto Vigna Pressenda

-- Parker: The Conterno Fantino 2016 Barolo Castelletto Vigna Pressenda (with 6,500 bottles produced) draws its fruit from a 1.2-hectare site in Monforte d'Alba with silty soils mixed with sand and clay. It opens to bright cherry and dried raspberry that set the tone for the abundant primary fruit that defines the bouquet. Those red berry flavors cede to cola, spice, mint and rosemary essence. There is an almost exotic quality here spurred forward by pressed blue flower and church incense. However, the big takeaway here is the sheer energy and resonance of this classic Barolo. 96/100

94+
/100

Galloni über: Barolo Castelletto Vigna Pressenda

-- Galloni: The 2016 Barolo Castelletto Vigna Pressenda is bright, punchy and super expressive, with striking floral and mineral top notes that lend energy and brilliance to this mid-weight Barolo. The purity of the flavors is just striking. Medium in body, gracious and nuanced, the Castelletto has so much to offer. This is a super-classic wine that shows significant tension and austerity; I would give it a few years to soften. 94+/100

94
/100

Suckling über: Barolo Castelletto Vigna Pressenda

-- Suckling: Sweet, ripe plum and black cherry fruit marks this mouthfilling red. Late summer pastures, mint and licorice accents chime in, and this shows plenty of grip on the compact finish. Best from 2023 through 2045. 150 cases imported. 94/100

Mein Winzer

Conterno Fantino

Das direkt über Monforte thronende Weingut Conterno Fantino wurde viele Jahre von den Brüdern Claudio (Weinberge) und Guido (Keller) geleitet, seit 2010 von der Folgegeneration Fabio und Elisa. Das brachte nochmal einen deutlichen Qualitätsschub in dieses großartige Weingut in Monforte.

Diesen Wein weiterempfehlen