Barolo Bussia 2017

Aldo Conterno

Barolo Bussia 2017

voluminös & kräftig
tanninreich
94–95
100
2
Nebbiolo 100%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2024–2046
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94–95/100
Suckling: 96/100
Weinwisser: 18/20
6
Italien, Piemont
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Barolo Bussia 2017

94–95
/100

Lobenberg: 2017 war gekennzeichnet von einer großen Frostperiode im Frühjahr und von einem warmen Sommer mit langer Trockenperiode. Vom Frost wurden vor allem jene Winzer verschont, die Reben in Hochlagen bewirtschaften. Durch die Trockenheit und Wärme stand im Herbst eine deutlich frühere Lese an als normalerweise, teils vier Wochen früher. Das schöne war, dass Anfang September in den Nächten eine große Kühle herrschte. Wir haben also auf der einen Seite einen warmen, reichen, fruchtbetonten Jahrgang wie 2011 oder 2015. Und gleichzeitig haben wir Frische und Kühle durch den kühlen Herbst und somit auch eine hohe Eleganz, mit seidigen Tanninen. Deshalb ist 2017 ist nicht wirklich vergleichbar, weder mit 2011, das die Kühle nicht hatte, und auch nicht mit 2003 oder 2015. Die klimatischen Bedingungen haben 2017 auch dazu geführt, dass sich in Barolo die verschiedenen Höhenlagen etwas annäherten. Der Jahrgang, mit seiner Frische, Finesse und fruchtstarken Aromatik, dominiert in diesem Jahr 2017 deutlich mehr als in Jahren wie 2016 oder später 2019 und 2020. Der Barolo Bussia zeigt die ganze Schönheit des Jahrgangs, die Wärme und die Aromatik. Gleichzeitig die Frische der kühlen Herbstnächte. Der Wein wurde früh gelesen, bereits Mitte September. Die Erträge wurden stark reduziert. Ein Charmeur der ersten Reihe und deutlich differenzierter und komplexer als der warme Jahrgang 2015. Das reicht nicht an den Jahrgang 2016 heran, aber der braucht eben auch länger. 2017 ist so schön zugänglich und hat trotzdem einen Hang zu Größe. Marzipan und Veilchen, helle Lakritze, rote Kirsche, ein bisschen Hagebutte und ein Touch Sanddorn. Wunderbare Himbeer-Erdbeersüße. Im Mund Sauerkirsche mit Himbeere, feine sandige Tannine und eine schöne Salznote. Tolles Spiel und große Harmonie. Eine wunderbare Fruchtsüße in dieser komplex-harmonischen Komposition. Der Wein hat Länge und er hat alles, was ein schicker, feiner Barolo braucht. Eine Ode an die Freude! Schicker Bussia und bei weitem nicht der schlechteste des Jahrzehnts, sondern für mich einer der allerbesten! 94-95/100

96
/100

Suckling über: Barolo Bussia

-- Suckling: This is so aromatic and beautiful with cherry, berry, hazelnut and Indian spices. It’s full-bodied with firm, velvety tannins that show form and brilliance. It’s extremely long and sophisticated. Tight at the finish. Try after 2024. 96/100

18
/20

Weinwisser über: Barolo Bussia

-- Weinwisser: Zeigt sich von seiner besten Seite mit gediegener Frucht, Eleganz und einer selbstverständlichen Trinkigkeit; ist im Vergleich mit anderen Bussia-Barolo grazil und leichtfüßig, alles wird von einer wunderbaren Würze begleitet, wirkt frisch, jugendlich, samtig, souverän. 18/20

Mein Winzer

Aldo Conterno

Die Familie Aldo Conterno produziert schon seit über fünf Generationen Wein. Das Weingut, das im Weiler „Bussia Soprana“ bei Monforte d’Alba liegt, der besten Lage Monfortes und eine der besten Lagen für Barolo überhaupt, verwendet auch heute noch, bzw. wieder, ausschließlich die aus eigenen...