Barolo Brunate 2013

Roberto Voerzio

Barolo Brunate 2013

97–100
100
9
voluminös & kräftig, tanninreich
2
Nebbiolo 100%
3
Lobenberg 97–100/100
Galloni 96/100
Falstaff 96/100
Suckling 95/100
5
Rotwein
14,5% Vol.
Trinkreife: 2020–2042
Verpackt in: 6er OHK
6
Italien, Piemont
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Roberto Voerzio, Loc. Cerreto, 1, 12064 La Morra (CN), ITALIEN


  • 244,00 €

inkl. 16% MwSt., zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€ oder ab 12 Flaschen

Lieferzeit ca. 7 Tage

lobenberg

Lobenberg über:Barolo Brunate 2013

97–100
/100

Lobenberg: Brunate liegt direkt neben bzw. leicht versetzt unterhalb von La Serra, kurz hinter dem Ortsausgang von La Morra Richtung Barolo. Wie alle Lagen von Voerzio hat auch dieser Weinberg nur gut einen Hektar. Die Exposition ist Ost/ Südost. Der Weinberg liegt durchschnittlich auf ungefähr 400 Meter Höhe. Brunate gilt Kennern zusammen mit Cannubi historisch als einer der zwei besten Cru von allen Barolo-Lagen der Langhe. Jede Pflanze, also jeder Weinstock, bringt bei Roberto Voerzio unter 500 Gramm Beeren aus maximal 5 winzigen Trauben. Nur die stocknahen 5 Trauben werden belassen und einige Zeit vor der Lese wird die untere Hälfte (mit der höheren Säure) der Traube vorsichtig weggeschnitten. Wahrscheinlich der extremste Winzer der Welt. Bei so extremer und qualitativ auch gewünschter Ertragsreduktion ist es dauerhaft jedoch wichtig, die Stockdichte auf Zehntausend je Hektar zu erhöhen. Das erfolgt laufend, aber das wird auch noch Aufgabe der Folgegeneration um Sohn Davide Voerzio bleiben. Natürlich erfolgt hier die Arbeit biologisch-organisch (auf Robertos Wunsch nicht zertifiziert, das Ansehen der italienischen Zertifikate ist wegen diverser Undurchsichtigkeiten arg ramponiert), vom Weinberg bis zum Keller. Nur Spontanvergärung, Nebbiolo-Ausbau nur in gebrauchtem, burgundischem, sehr dichtporigen Holz, minimal getoastet, also nur Zweit- und Drittbelegung, damit traditionelle Ausprägung der Weine, Holz ist nicht spürbar. Bei so geringen Erträgen und biodynamischer Weinbergsarbeit ist die Traubenreife deutlich schneller als bei Standardbetrieben, i.d.R. gibt es hier 3 Wochen Vorsprung, man erntet vor allen Kollegen oder erreicht in anders verlaufenden Jahren die höhere Reife und Komplexität. Auch liegt bei Voerzio trotz der hohen inneren Reife die Säure immer höher, Voerzios Weine sind immer reif und extrem frisch zugleich. Der Wein kommt deutlich süßer, dichter in der Frucht rüber als der noch feinere La Serra. Aber auch etwas schärfer, kraftvoller, mehr weißer und blauer Lehm als in La Serra, einfach mehr Dampf. Dichte, süße Kirsche und reife, reiche Zwetschge. Darunter feines Marzipan sowie Kirschkerne. Unglaublich viel Charme ausstrahlend. Überhaupt nicht fett und alkoholisch, sondern traumhaft schön in der reichen Frucht. Dichter Mund, deutlich ausgeprägtere Tanninmassen und Tanninschärfe und Salz als im feineren La Serra. Richtig viel Dampf im Mund und trotzdem fein, zart und elegant bei niedrigem Alkohol. Vielleicht nicht ganz so perfekt balanciert wie der La Serra in einem so feinen, komplexen Jahr. Mir fast zu intensiv mit seinem druckvollen Gerbstoff. Für Minuten nachhallend, immer wieder hochrollend. Ein Power-Wein, wenn es so etwas bei Voerzio überhaupt gibt. Und er braucht bitte 10-15 Jahre im Keller vor dem Genuss. Ein riesiges Potenzial für Geduldige. 97-100/100

Galloni

Galloni über:Barolo Brunate 2013

96
/100

-- Galloni: A super-classic Roberto Voerzio wine, the 2013 Barolo Brunate is powerful yet translucent, with exceptional balance and tons of class. Dark red cherry, plum, spice, menthol and a host of balsamic-inflected overtones develop nicely in the glass. In 2013, the Brunate possesses good depth, while its customary power and structure emerges with notable reluctance. Simply put, the 2013 is a jewel of a wine. 96/100

Falstaff

Falstaff über:Barolo Brunate 2013

96
/100

-- Falstaff: Glänzendes, intensives Rubingranat. Fein gezeichnete, offene Nase mit Noten nach Himbeeren, eingelegten Kirschen und Zwetschgen, im Hintergrund etwas Koriandersamen. Breit und stoffig in Ansatz und Verlauf, präsentiert sich mit viel feinmaschigem Tannin mit süßem Schmelz im Kern, viel klare Frucht, lange und satt. 96/100

Suckling

Suckling über:Barolo Brunate 2013

95
/100

-- Suckling: I love the perfumed aromas to this. So much rose and lilac character on the nose with pretty fruit. Medium to full body, ultra-fine tannins and an elegant finish. Better in 2018. 95/100

Mein Winzer

Roberto Voerzio

„Der Barolo, den ich anstrebe, soll ein strenger Wein sein, komplex an der Nase und am Gaumen sehr feurig. Man soll verstehen, dass er Frucht bester Weinberge ist, geduldiger und emsiger Arbeit, großer Leidenschaft, in großer Einfachheit und mit Respekt vor der Natur.“ (Roberto Voerzio) […]

Zum Winzer
  • 244,00 €

inkl. 16% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 325,33 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte