Braida

Barbera d'Asti Bricco dell'Uccellone 2017

voluminös & kräftig
fruchtbetont
strukturiert
95–96
100
2
Barbera 100%
5
rot
16,0% Vol.
Trinkreife: 2021–2036
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 95–96/100
Parker: 94/100
Suckling: 93/100
Vinum: 17/20
6
Italien, Piemont
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Barbera d'Asti Bricco dell'Uccellone 2017

95–96
/100

Lobenberg: In der Nase eine dichte, elegante Kirschfrucht, Johannisbeere, hell und rotfruchtig wirkend mit dezenter Lakritz-Note. Im Mund satte Kirsche und Blaubeere, unglaublich rein und geradeaus, voller Körper, sehr tief und dicht, sehr intensiv mit balancierender Säure. Eine perfekte kleine Symbiose aus einem Musigny Grand Cru und einem Cote Rotie, begeisternd wie kaum ein anderer Barbera. Gradliniger als der berauschende Ai Suma aus gleichem Haus. Perfekt! 95-96/100

94
/100

Parker über: Barbera d'Asti Bricco dell'Uccellone

-- Parker: One of the wines that changed the modern history of Italian wine, this expression from Braida is an evergreen favorite. The 2017 Barbera d'Asti Bricco dell'Uccellone is a dark and almost impenetrable expression with bold layers of thick, dark fruit. The wine is constructed like a little tower, layer upon layer, that rises tall with momentum and power. The intensity is beautiful, and that's always been the defining trait of Uccellone. It drinks beautifully now, but it will hold its own in the cellar. 94/100

93
/100

Suckling über: Barbera d'Asti Bricco dell'Uccellone

-- Suckling: A very ripe yet impressive style of Barbera with vanilla, blackberry crumble, eucalyptus, tar, mocha and coffee beans. Very structured and full-bodied on the palate, but beautiful acidity cuts right through the plush dark fruit. Long and serious on the finish. Superb as always. Drink from 2021. 93/100

17
/20

Vinum über: Barbera d'Asti Bricco dell'Uccellone

-- Vinum: Dieser berühmte Barbera ist auch in 2017 ein Prachtstück an Reife, Dichte und Fülle, an barocker Schmeichelei am Gaumen. Mit seiner vielen Süße und 16Vol.%Alk. ist er nicht mehr weit von einem Port entfernt, aber dann ist da natürlich diese rasante Barbera-Säure. An Aromen hat er ein großes Paket zu bieten: neben den Klassikern Kirsche, Pflaume und Veilchen auch italienischer Kaffee, dunkle Schokolade, schwarzer Pfeffer, ja sogar Eukalyptus. Beeindruckend! 17/20

Mein Winzer

Braida

Giacomo Bologna hatte schon vor über 30 Jahren die fast seherische Vision, den Barbera unter den großen Weinen der Welt zu etablieren. Seinem Vorbild eiferten viele junge Winzer nach, und so ist heute der gewünschte Status Quo erreicht, immer noch mit seinem Weingut Braida an der Spitze der Weine...

Diesen Wein weiterempfehlen