Barbera d'Alba Scudetto 2018

Giuseppe Mascarello: Barbera d'Alba Scudetto 2018

Zum Winzer

93–94+
100
2
Barbera 100%
5
rot, trocken
15,0% Vol.
Trinkreife: 2023–2040
Verpackt in: 12er
9
strukturiert
pikant & würzig
fruchtbetont
3
Lobenberg: 93–94+/100
Anja Breit: 96/100
6
Italien, Piemont
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Barbera d'Alba Scudetto 2018

93–94+
/100

Lobenberg: Der Weinberg Scudetto steht in Perno in der Appellation Monforte. Es ist ein reicher, tiefer Barbera, ohne dabei fett zu sein. Ein feingliedriger Barbera eines im Grunde sehr tiefen, üppigen, reichen Weins. Holunder und schwarze Frucht – das sind die Lehmböden von Perno. Reich und dicht, aber nicht fett. Ein totaler Schliff im Mund. Der Wein hat einen saftigen Zug und ist ganz fern der manchmal zu fetten, rustikalen und üppigen Art, die Barbera manchmal haben kann. Viel schwarze Kirsche, Lakritze, dunkle Schokolade, Veilchen, Kerzenwachs und eine leichte Rauchigkeit. Ein feiner Barbera, mir rund polierten Tanninen. So saftig und schick. Trotzdem profund und tief. 93-94+/100

96
/100

Anja Breit über: Barbera d'Alba Scudetto

-- Anja Breit: Die Trauben sind aus einer kühleren Lage mit Nord-Ost Exposition. Satte, schwarze Kirsche, Lakritze, dunkle Schokolade. An der Nase eine leichte Reduktion, die sich nach und nach in rauchige Mineralität wandelt. Aromatische Veilchen, warmes Kerzenwachs und feine Kräuterwürze kommen hinterher. Total spannend und mit exzellenter Komplexität! Im Mund sind die Tannine rund poliert, seidig und fein. Frucht ist reif, aber nicht überreif. Zerdrückter Kirschkern und Bitterschokolade. Viel Druck im Mund. Die saftige Säure hält alles in perfekter Balance. 96/100

Mein Winzer

Giuseppe Mascarello

Die Familie Giuseppe Mascarello, vorher Mauro Mascarello, kann auf eine 150-jährige Tradition im Weinbau zurückblicken. Richtig berühmt wurden sie durch die genialen Weine der Monopollage MONPRIVATO in Castiglione Faletto.

Barbera d'Alba Scudetto 2018