Barbera Conca Tre Pile

Aldo Conterno

Barbera Conca Tre Pile 2018

seidig & aromatisch
fruchtbetont
94
100
2
Barbera 100%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2023–2038
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94/100
6
Italien, Piemont
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Barbera Conca Tre Pile 2018

94
/100

Lobenberg: Ich hatte große Bedenken was 2018 angeht, weil wir so unterschiedliche Stellungnahmen gehört haben. Bei Voerzio wurde gesagt, dass sie während der grünen Lese alles ausgedünnt haben bis auf vier kleine Trauben pro Stock, die dann sogar noch halbiert wurden. Am Ende ergab das Erträge von weit unter 20 Hektoliter. Ein großer Erfolg bei Voerzio, die den Jahrgang 2018 als sensationell einstufen. Andere haben gesagt, dass der Jahrgang verdünnt sei. Giacomo Conterno vom Weingut Aldo Conterno hat uns dann aufgeklärt und gesagt, dass es eine dramatische Übermenge im Weinberg gab, weit mehr als das Doppelte eines normalen Jahrgangs. Wer nicht gearbeitet und keine grüne Lese gemacht hat, hatte es letztlich tatsächlich schwer. Bei Aldo Conterno wurde radikal rausgeschnitten, mehr als 50 Prozent. Das Ergebnis ist dann hochkonzentriert, nicht fett, sondern fein. Auch für ihn ist 2018 einer der großen Jahrgänge. Bei diesem warmen, ausgewogenen Jahr würde man in Grunde eine fette Nase erwarten. Das ist nicht der Fall bei diesem Barbera. Wir haben eine reichhaltige Nase. Schwarze Frucht, schwarze Kirsche darunter, dunkle Lakritze, aber nichts Exotisch-Überquellendes, nichts Fettes. Eine wunderschöne Balance im Mund. Hier ist es schon eindeutig Barbera. Es ist kein Barbera der abgespacten Sorte, er ist schon mit beiden Füßen auf der Erde. Ein wunderschöner, feiner Nachhall. Rote Kirsche, Sauerkirsche, ein bisschen Schoko und Kaffee, dazu ein Hauch Blaubeere. Aber trotzdem fein bleibend. Sehr schöner saftiger Trinkfluss. Kein großer Wein, vielleicht auch nicht besser als der traumhafte 2017er – vielleicht sogar leicht dahinter weil er fast zu vollmundig und üppig ist. Aber eine große Harmonie und ein sehr schöner, in seiner Üppigkeit erstaunlich schicker Wein. 94/100

Mein Winzer

Aldo Conterno

Die Familie Aldo Conterno produziert schon seit über fünf Generationen Wein. Das Weingut, das im Weiler „Bussia Soprana“ bei Monforte d’Alba liegt, der besten Lage Monfortes und eine der besten Lagen für Barolo überhaupt, verwendet auch heute noch, bzw. wieder, ausschließlich die aus eigenen...

Diesen Wein weiterempfehlen