Barbaresco 2018

Bruno Giacosa

Barbaresco 2018

seidig & aromatisch
tanninreich
97
100
2
Nebbiolo 100%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2025–2046
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 97/100
6
Italien, Piemont
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Barbaresco 2018

97
/100

Lobenberg: 2018 hat Giacosa keine Einzellagen Barbaresco gemacht, alle Cru Trauben sind in diesem klassischen Barbaresco gelandet! Granatrot. Die Nase ist intensiv ätherisch, voller getrockneter Kräuter, Lakritze, Veilchen, Frische Pflaumen, getrocknete Cranberries und rote Kirschen. Etwas Rauch und Lorbeer Würze legen sich wie eine Decke über die Frucht und Kräuteraromen. Eine grandiose Intensität, aber gleichzeitig ist da auch so viel Finesse, so viel Eleganz und Vielschichtigkeit. Das klassische Teer Aroma kommt erst nach einer Weile aus dem Glas, zusammen mit Rosenblüten und viel süßer Erdbeere.Im Mund ist eine reife, satte Kirschfrucht, Haselnuss und Nougat und viel reifes und kreideartig feines Tannin. Die gut eingebundene Säure schleicht sich fast von hinten an und ist super harmonisch eingebunden. Braucht 5 bis acht Jahre. Total schicker Wein. 97/100

Mein Winzer

Bruno Giacosa

Bruno Giacosa war als Traditionalist das Gegenteil der jungen wilden Barriquefreunde Altare, Scavino, Sandrone, Clerico, Gaja und Co. Seine extrem eleganten Weine sind trotz ihrer von kaum einem anderen Erzeuger erreichten Finesse in der Jugend verschlossen, obwohl er sie immer erst ein bis drei...