Roagna

Barbaresco Faset 2015

Limitiert

strukturiert
seidig & aromatisch
pikant & würzig
95–96
100
2
Nebbiolo 100%
5
rot
14,0% Vol.
Trinkreife: 2020–2050
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 95–96/100
Winespectator: 95/100
Galloni: 93+/100
6
Italien, Piemont
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Barbaresco Faset 2015

95–96
/100

Lobenberg: Der Alkoholgehalt in 2015 liegt bei bescheidenen 14 Volumenprozent. Im Durchschnitt wurden fünf bis zehn Prozent Ganztrauben mitvergoren, um Frische zu bewahren und den Alkohol tief zu halten. Die Böden im Faset sind eher steinig und kreidehaltig. Schöne Marzipan-Lakritz-Nase. Sehr reife rote Frucht, süße Kirsche, intensiv, fein und verspielt. Eine extreme Floralität hinter der Frucht, so unglaublich tänzelnd. Ganz feine salzige Kreidespur dahinter. Die Länge dieses Barbaresco ist schon faszinierend. Und ich weiß nicht, woran es liegt, aber die Barbaresco von Roagna sind bei den Faktoren Charme, Intensität und Delikatesse einfach immer so weit vorne. Das ist schon grandios! Extrem schicker Wein und schon jung eine Ode an die Freude. Aber er kann Jahrzehnte halten. So mag ich das Piemont am allerliebsten. 95-96/100

95
/100

Winespectator über: Barbaresco Faset

-- Winespectator: This is mellowing and approachable, revealing fading cherry and plum fruit framed by leather, earth, iron and wild herb notes. Opulent and succulent, backed by dense, refined tannins, with the structure lifting the flavors and focusing the lingering finish. 95/100

93+
/100

Galloni über: Barbaresco Faset

-- Galloni: The 2015 Barbaresco Faset is powerful and wild in the glass. Next to some of the other wines in the range, the Faset is a bit unruly, but that ultimately adds to its character. Spice, leather, tobacco and dried herbs all develop over time. Readers should plan on cellaring the 2015 for at least a few years, as it needs time to come together. 93+/100

Mein Winzer

Roagna

Roagna liegt direkt in Barbaresco. Luca führt die Betriebsgeschichte des Familienweinguts mit seinem Vater. Nur 12 Hektar bewirtschaftet man. Diese aber mit größter Sorgfalt.

Diesen Wein weiterempfehlen