Sottimano

Barbaresco Curra 2016

Limitiert

pikant & würzig
seidig & aromatisch
tanninreich
98
100
2
Nebbiolo 100%
5
rot
14,5% Vol.
Trinkreife: 2024–2056
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 98/100
Parker: 96+/100
Galloni: 95+/100
6
Italien, Piemont
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Barbaresco Curra 2016

98
/100

Lobenberg: Die Einzellage Curra kommt immer später als alle anderen Einzellagen auf den Markt. Der Wein ist immer etwas verschlossener, dichter und mehr in sich verwoben als alle anderen. Er braucht die Zeit, aber er ist eben auch noch feiner und erhabener als Pajoré oder Fausoni, wenn er zur perfekten Reife aufläuft. Große Intensität bereits in der Nase mit dicht verwobenen schwarzen und roten Waldbeeren, wilder Kirsche, Hagebutte, auch deutlich kräuterig. Mächtige, aber feinkörnige, total reife Tannine runden den vollen Körper ab, Orangenzeste, Minze und Veilchen hallen lange im Mundraum nach. 2018 ist einfach ein wunderbar schicker, sehr ausgewogener, feingliedriger Jahrgang, der eine unglaubliche Eleganz aufweist. So schick, geradlinig und trinkfreudig. 2016 ist einfach das Traumjahr im Piemont, alles passt und trinkt sich so genial und zugleich hat es Potenzial für Jahrzehnte. Groß. 98/100

96+
/100

Parker über: Barbaresco Curra

-- Parker: Showing darker and slightly more saturated fruit, the Sottimano 2016 Barbaresco Currá is a more robust and amply endowed wine compared to the other single-vineyard expressions in this portfolio. Drawing its fruit from the village of Neive, the Currá offers ripe berry and redcurrant with softer tones of spice and tilled earth. The wine's concentration and richness are an absolute pleasure, and you could direct this bottle to a heavier roasted meat dish when the time is right. Fruit is drawn from a 1.5-hectare plot in Neive. 96+/100

95+
/100

Galloni über: Barbaresco Curra

-- Galloni: The 2016 Barbaresco Currà is energetic and tense, but it also shows a bit more oak influence than the other Barbarescos in the range. That should not be a huge issue, as the Currà is always slow to mature. Floral and spiced notes bring added lift as this detailed, finely sculpted Barbaresco opens up. Constantly changing in the glass, the Currà captures all the mystique and intrigue that are such essential attributes of top-notch, fine Nebbiolo. I loved it. 95+/100

Mein Winzer

Sottimano

Rino Sottimano begann Ende der 60er Jahre direkt nach seinem Önologiestudium als Winzer. Erst angestellt und dann 1975 der Start in die Selbstständigkeit indem er in der renommierten Barbaresco-Lage „Cotta“ Weinberge erwarb.