Barbaresco Crichet Paje 2013

Roagna: Barbaresco Crichet Paje 2013

Weinclub

Zum Winzer

100+
100
2
Nebbiolo 100%
5
rot, trocken
14,0% Vol.
Trinkreife: 2023–2073
Verpackt in: 1er OHK
9
seidig & aromatisch
tanninreich
3
Lobenberg: 100+/100
Galloni: 98/100
Wine Spectator: 98/100
6
Italien, Piemont
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Barbaresco Crichet Paje 2013

100+
/100

Lobenberg: Das ist der teuerste Barbaresco, den es überhaupt gibt. Aus 90 bis 100 Jahre alten Reben auf massivem Sandstein und Lehm, hier gibt es keinen Sand. Dieser Wein ist ein Ereignis! Wenn man diesen Wein nicht mindestens einmal probiert hat, dann weiß man nicht wozu großer Barbaresco fähig sein kann. Klar, es gibt die Riserva von Giacosa, aber die ist nicht ganz so definiert. Und dann Gajas Sori-Lagen, fast etwas grob dagegen. Das hier ist das Äquivalent zu einem La Tâche aus dem Burgund. Der teuerste Barbaresco der Welt und vielleicht auch der rarste, weil es einfach nur 1.000 Flaschen sind und das Zeug astronomisch teuer ist. Der Wein liegt sechs Jahre im Holz und zwei Jahre im Beton. Es sind uralte Reben in der Lage Pajé. Hochkonzentrierte und intensive Nase voller Finesse. Dunkle Früchte, dunkle Erde, ganz reife, fast schwarze Zwetschge, sogar ein ganz kleiner Hauch Cassis und Brombeere dahinter, dazu getrocknete Blaubeeren. Intensiv und trotzdem total verspielt. Vorher hatte ich die 2006er Riserva Pira Vecchie Viti und um ehrlich zu sein: der 2013 ist keine Steigerung zum Riserva 2006, aber wir sind absolut auf dem gleichen Level. Wir haben konzentrierte Finesse, die im Nirgendwo endet. Der Wein hört nicht wieder auf. Wie kann man so feine Weine machen wie Roagna? Und warum wird dieser Mann so oft angefeindet? Mein Statement ist und bleibt: im Piemont ist Roagna für mich noch vor Giacomo Conterno und Giacosa das Maß aller Dinge – wenn man denn Finesse liebt. Einfach nur Ultra-Stoff. 100+/100

98
/100

Galloni über: Barbaresco Crichet Paje

-- Galloni: The 2013 Barbaresco Crichët Pajè brings together so many of the elements that make the Roagna wines so compelling today. In the past, Crichët Pajè was a huge, tannic wine. The 2013, on the other hand, is incredibly finessed. Sweet red cherry, rose petal, blood orange, cedar, kirsch and cinnamon are some of the many notes that grace the 2013. Sensual and silky, the 2013 is a drop-dead gorgeous beauty. There's real depth and substance here. What a wine. 98/100

98
/100

Wine Spectator über: Barbaresco Crichet Paje

-- Wine Spectator: Beginning to mellow and reach its sweet spot, this red reveals rose hip, cherry, strawberry, currant and freshly mown hay flavors aligned to a sleek frame. This turns austere as it evolves on the palate, with the ripe fruit returning on the long, resonant finish. Elegant and harmonious overall, ending with the essence of ripe berry fruit, tart rose hip and mineral notes. Drink now through 2040. 98/100

Mein Winzer

Roagna

Roagna liegt direkt in Barbaresco. Luca führt die Betriebsgeschichte des Familienweinguts mit seinem Vater. Nur 12 Hektar bewirtschaftet man. Diese aber mit größter Sorgfalt.

Barbaresco Crichet Paje 2013