Barbaresco Basarin 2016

Sottimano: Barbaresco Basarin 2016

Sale

Zum Winzer

97
100
2
Nebbiolo 100%
5
rot, trocken
14,5% Vol.
Trinkreife: 2020–2041
Verpackt in: 6er
9
seidig & aromatisch
strukturiert
tanninreich
pikant & würzig
3
Lobenberg: 97/100
Parker: 96/100
6
Italien, Piemont
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Barbaresco Basarin 2016

97
/100

Lobenberg: Erst 2014 hat die Sottimano Familie diese drei Hektar über 50 Jahre alter Reben im Cru Basarin, in Neive, erstanden. Spontan vergoren, dann nach einer langen, circa zwei-monatigen Mazeration auf den Traubenschalen in französischen Barriques ausgebaut. Vor Release vom Weingut wurde er noch ein Jahr in der Flasche gereift. Diese Intensität ist in fast verschwenderischer Manier gehalten und dennoch hat der Wein eine fast unglaubliche Eleganz. Intensive rote und dunkle Beeren mischen sich mit den Aromen von Herbstwald und ätherischen Kräutern. Das ist ein wahnsinnig duftiger Wein! Dann im Mund, ein außerordentlich strukturiertes Tannin, das aber reif und rund ist. Dunkle Kirschen mit Johannisbeere und schwarzem Tee leiten den faszinierenden Spannungsbogen am Gaumen. Sexy! 97/100

96
/100

Parker über: Barbaresco Basarin

-- Parker: The Basarin vineyard was badly damaged by hail in April 2017, but we have this beautiful vintage to focus on instead. The Sottimano 2016 Barbaresco Basarin is a contained and elegant expression with sharp intensity and defined aromas. You get wild fruit, spice, balsam herb and crushed mineral, all pretty much in equal measure. The wine flexes its muscle, adding volume and weight with each swirl of the glass. It shows energy and fluid movements. Sottimano farms a three-hectare plot in Basarin, in Neive but near the border with Treiso, with 50- to 60-year-old vines. Some 5,000 bottles were made. There is a wholeness to this vintage that you don't get in 2017. 96/100

Mein Winzer

Sottimano

Rino Sottimano begann Ende der 60er Jahre direkt nach seinem Önologiestudium als Winzer. Erst angestellt und dann 1975 der Start in die Selbstständigkeit indem er in der renommierten Barbaresco-Lage „Cotta“ Weinberge erwarb.

Sottimano: Barbaresco Basarin 2016