Peter Lauer

Ayler Kupp Riesling Faß 18 VDP Grosses Gewächs trocken 2014

Limitiert

voll & rund
mineralisch
exotisch & aromatisch
96–98
100
2
Riesling 100%
5
weiß
12,5% Vol.
Trinkreife: 2017–2037
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 96–98/100
Gerstl: 18/20
Gault Millau: 90/100
6
Deutschland, Mosel Saar Ruwer
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Ayler Kupp Riesling Faß 18 VDP Grosses Gewächs trocken 2014

96–98
/100

Lobenberg: Die Reben sind von 1956, es gibt nur 2,5 Hektar. Alle Weine bei Lauer werden im Holzfuder spontan vergoren. Ganztrauben-Einmaischung, fünf bis sechs Stunden Maischestandzeit, dann Abpressen und Spontanvergärung im Holzfuder und Verbleib auf der Vollhefe bis zur Abfüllung. Das Große Gewächs ist auf der einen Seite extrem, würzig, steinig und mineralisch, und auf der anderen Seite superfein. Hier haben wir genau diesen Spagat zwischen Zilliken und van Volxem. Im letzten Teil des Einatmens kommt dann schon fast leicht scharfe Würzigkeit dazu. Das ist das Terroir, Salz, Pfeffer. Feine Blumigkeit im Mund, fast explosiver Druck, Wucht und Kraft und trotzdem Zartheit. Extrem expressive Schiefermineralik, sehr salzig, aber auch hier leicht pfeffrige Schärfe. Steinig in allen Facetten. Erst langsam setzt sich Frucht durch, auch Tee, am Ende Zitronengras und Zitrus. In der Mitte Schattierungen von Apfel über Maracuja zu Bitterorange. Auch feine Bittermandel dazu. Das ist genau das Große Gewächs von der Saar, was ich oberhalb von Zilliken immer gesucht habe. Eben nicht so fett und barock wie van Volxem, der sicherlich spannende Weine erzeugt, aber einfach nicht meine Stilistik. Hier haben wir genau diesen Kracher, aber mit der verspielten Filigranität und tollen lebendigen Säure oben drauf. Ein Wein mit weniger als 8 Gramm Restzucker und über 8 Gramm Säure, und weit über 30 Gramm im Extrakt. Das ist Power mit Finesse, toller Wein. 96-98/100

18
/20

Gerstl über: Ayler Kupp Riesling Faß 18 VDP Grosses Gewächs trocken

-- Gerstl: Sehr süsser, tiefgründiger Duft, sehr reife gelbe Frucht, begleitet von viel nobler Würze. Am Gaumen kommt er schlanker daher als der Duft vermuten lässt, der Wein ist traumhaft leichtfüssig, die Säure ist unglaublich raffiniert, der Wein schmilz so schön auf der Zunge, wunderschön saftiger und rassiger Nachhall. 18/20

90
/100

Gault Millau über: Ayler Kupp Riesling Faß 18 VDP Grosses Gewächs trocken

-- Gault Millau: --Gault Millau: Kollektion des Jahres im Gault Millau 2016.

Mein Winzer

Peter Lauer

Ein junger VDP-Winzer. Das Weingut liegt in Ayl, hat sieben bis acht Hektar und wird in fünfter Generation von Florian Lauer bewirtschaftet. Das Weingut arbeitet biologisch-organisch, ist aber nicht zertifiziert und folgt auch nicht allen Richtlinien, da der Winzer Kupfer ablehnt.