Forstmeister Geltz Zilliken

Ayler Kupp Riesling Großes Gewächs trocken 2018

Ayler Kupp Riesling Großes Gewächs trocken 2018
RebsorteRebsorte
Riesling 100%
BewertungBewertung
Lobenberg 97-100/100
Pirmin Bilger 19/20
Weinwisser 18/20
Elias Schlichting 95-96/100
WeinWein
Weißwein
12,0% Vol.
Trinkreife: 2020 - 2040
Verpackt in: 6er
LageLage
Deutschland
Mosel Saar Ruwer
Allergene
Sulfite

  • 35,00 €

0,75 l · 38370H

46,67 €/l

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€
oder ab 12 Flaschen

Auf Lager

Abfüller - Forstmeister Geltz Zilliken, Heckingstr. 20, 54439 Saarburg, DEUTSCHLAND


Lobenberg

Lobenberg über:
Ayler Kupp Riesling Großes Gewächs trocken 2018

97-100/100
Lobenberg: Einen halben Hektar konnte die Familie Zilliken in der Ayler Kupp zupachten, Florian Lauer keltert hier ebenfalls großartige Kabinette und ein GG, die Reben sind zwischen über 10 bis zu 70 Jahren alt. Die Säuren liegen etwas über 7g, der Restzucker bei etwa 8g, der Alkohol liegt bei 12%, pH-Wert unter 3. Geplant war es, die Ayler Kupp im ersten Jahr der Bewirtschaftung, trotz der Perfektion der Lage nicht gleich als GG auszubauen, aber das Lesegut war nach diesem fulminanten Jahr dann dermaßen gesund und hochreif, dass es selbsterklärend war, dass man am GG nicht vorbeigehen konnte. Anders als bei Florian Lauer waren jetzt im Frühjahr die GGs hier schon sämtlich durchgegoren, Zillikens machen keinen Hehl daraus, dass sie nach der spontanen Angärung teilweise Hefen zusetzen, um in den unteren Zuckerbereich zu kommen, so wie das sehr viele Spitzenbetriebe tun, Spontangärung ist kein Dogma, sondern ein Stilmittel und bei Restzuckergehalten bis unter 2g ist es auch oft nicht anders möglich. Die Ayler Kupp zeigt natürlich einen völlig anderen Geruchsansatz als das GG aus dem Saarburger Rausch, wir sind nicht so scharf in der Mineralität, etwas weicher, blumiger, sehr reife, harmonische Apfel- und Birnenfrucht, Kamillentee, nicht so viel Druck zeigend, sondern eher eine weiche, duftige Wolke. Auch im Mund etwas weniger ein Extremist, wie der Saarburger Rausch, sondern viel cremiger, viel feiner, obwohl der Boden in der Kupp ebenfalls Schiefer ist, haben wir hier eine etwas andere Art der Mineralik, der Schiefer ist gröber und enthält keine Feuersteineinschlüsse, die beim Rausch zu einem erheblichen Teil seiner Besonderheit beitragen. In der Kupp zeigt sich etwas mehr Harmonie und Weichheit, aber dennoch auch ein schöner Biss, feine Kräuterigkeit, ganz reife Zitrusfrüchte, zarte Cremigkeit, nur eine sehr feine Ingwerschärfe in der Mineralität, gute Fülle zeigend, lecker und mit süßem Kern. Und dennoch diese schicke Schieferigkeit und dieses Salz zeigend, nur eben nicht ganz so extrem wie im Rausch. Die Handschrift der Zillikens bleibt dennoch erkennbar mit dieser feinen, filigranen, schwebenden, verspielten Art, nur eben etwas anders vom Weinberg geprägt. 97-100/100
Pirmin Bilger

Pirmin Bilger über:
Ayler Kupp Riesling Großes Gewächs trocken 2018

19/20
-- Pirmin Bilger: Mit dem Frühjar 2018 wurde diese neue Lage dazu gepachtet. Die Qualität der Trauben war derart gut, dass man bereits mit dem ersten Jahrgang ein Grosses Gewächs machen konnte - was für ein glücklicher Einstieg. Ein etwas gröber Schieferboden mit Reben im Alter zwischen 30 und 40 Jahren. In der Nase präsentiert er ein harmonisches Zusammenspiel zwischen Frucht und Terroirausprägungen. Die typische Würze der Lage Ayl Kupp kommt hier wunderbar zur Geltung. Sehr feingliederig und zart am Gaumen mit einem delikat eleganten Körper. Immer wieder kommt diese würze und Schiefermineralität zum Vorschein und hinterlässt vor allem im Finale ihre Spuren. Ein sehr gelungenes und eindrückliches Erstlingswerk. 19/20
Weinwisser

Weinwisser über:
Ayler Kupp Riesling Großes Gewächs trocken 2018

18/20
-- Weinwisser: Komplexes Bouquet mit verspielter und rassig-minera- lisch grundierter Frucht. Saftig und präg- nant geht es am Gaumen mit viel Spiel wei- ter, zieht gut durch, wunderbar saftig-pi- kante Art, schmeckt wie eine geile Spätle- se, nur eben trocken und straff gewoben mit zupackend mineralischem Fundament. Grossartiges GG in diesem Jahr, Dorothee. Well done! 18/20
Elias Schlichting

Elias Schlichting über:
Ayler Kupp Riesling Großes Gewächs trocken 2018

95-96/100
-- Elias Schlichting: Zillikens Kupp voll auf der Saar-typischen Frucht, grüner Apfel, reife und etwas grüne Aprikose, glockenklar und reintönig, gänzlich ohne Schörkel und mit liebreizender Frucht. Im Mund kommt mehr Schieferrasse mit, aber immer noch viel charmante Frucht, satter Schub aus der hohen Reife des Jahrgangs, Zilliken mit wärmenden Händen im Rücken dieses Jahr, entzückend. Und komplett anders als Lauer, es lebe die Vielfalt. 95-96/100
Mein Winzer

Forstmeister Geltz Zilliken

Das Weingut Geltz Zilliken steht zusammen mit Egon Müller an der Spitze der edelsüßen Rieslinge von der Saar. Seit einigen Jahren machen sich nun Hans Joachim Zilliken und seine Tochter Dorothee Zilliken aber auch einen Namen als Erzeuger hervorragender trockener Weine, die inzwischen zur Crème de la Crème in Deutschland gehören. [...]

Zum Winzer
  • 35,00 €

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 46,67 €/l

Ähnliche Produkte