Artigas Blanco

Bodegas Mas Alta

Artigas Blanco 2017

voll & rund
mineralisch
94–95
100
2
Garnacha Blanca 60%, Pedro Ximenez 40%
5
weiß
14,5% Vol.
Trinkreife: 2019–2033
Verpackt in: 12er
3
Lobenberg: 94–95/100
Penin: 93/100
Parker: 91/100
6
Spanien, Priorat
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Artigas Blanco 2017

94–95
/100

Lobenberg: Schon im Nasenbild bemerkenswert viel Rasse andeutend: Grapefruit, Zitrone und mineralische Anklänge. Wirkt hier bereits wie eine Mischung aus Riesling Großes Gewächs und Chateauneuf-du-Pape blanc. Kein Wunder, so ist doch Michel Tardieu der ungekrönte Meister der weißen Rhone-Weine, egal ob Nord oder Süd. Nach wenigen Sekunden rauscht ein ganzes Bouquet an frischen Kräutern und toller Würze heran, das typisch südeuropäischen Bitterstoff erwarten lässt. Aber nichts da! Im Antrunk präsentiert er sich verführerisch frisch, weich und fruchtig. Dicht und weich, aber doch frisch zeigt sich auch seine Mitte. Im langen Nachhall schiebt ein tolles Fundament den ganzen Kräutergarten noch einmal durch, um dann in mit Thymiansud benetzten Weinbergpfirsichen zu enden. Ein absolutes Erlebnis und sicherlich einer der größten Weißweine der iberischen Halbinseln. Da hat Artadis weißer Vinas de Gain aus der Rioja sein kongeniales Gegenstück gefunden. Bravo! 94-95/100

93
/100

Penin über: Artigas Blanco

-- Penin: Gold leuchtend. Aromen von reifem Obst, trockenen Kräutern, welken Blumen und süßen Gewürzen. Am Gaumen reife Früchte. Kraftvoll und ausgewogen. 93/100

91
/100

Parker über: Artigas Blanco

-- Parker: A classical white blend of 70% Garnacha Blanca, 20% Pedro Ximénez and 10% Macabeo, the 2017 Artigas Blanc has an expressive nose of yellow flowers, pollen, beeswax, hay and nuts—unmistakably Mediterranean. It has a round palate, good concentration, volume and very good balance. It finishes long and dry. 14,897 bottles produced. 91/100

Mein Winzer

Bodegas Mas Alta

Bodegas Mas Alta liegt im landschaftlich extremsten Bereich des Priorat und verfügt über die ältesten Rebbestände der ganzen Region. Anfang des 21. Jahrhunderts konnten Frankreichs genialste Weinmacher, Michel Tardieu und Philippe Cambie, dieses Kleinod an ein weinbegeistertes belgisches Ehepaar,...

Diesen Wein weiterempfehlen