Domaine du Pélican

Arbois Chardonnay 2015

mineralisch
exotisch & aromatisch
fruchtbetont
93–94
100
2
Chardonnay 100%
5
weiß
12,5% Vol.
Trinkreife: 2018–2035
Verpackt in: 12er
3
Lobenberg: 93–94/100
Gerstl: 18/20
6
Frankreich, Jura
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Arbois Chardonnay 2015

93–94
/100

Lobenberg: Ausbau über 10 Monate im 350-Liter-Fass. Davon nur 10% neues Holz. Das ist ein sehr klassischer Chardonnay, der aber auch wenn wir im Jura sind, nicht oxidativ ausgebaut ist. Der Chardonnay kommt vor der Füllung nochmals kurz in Inox-Tanks um dann als eine Cuvée gefüllt zu werden. Hellgold, zart Kümmel, etwas Curry und Fenchel. Aber auch Mentonzitronen und Ananas. Am Gaumen mineralisch, salzig, feines Hefearoma. Dabei immer schlank und geradlinig. Sehr erfrischend. 93-94/100

18
/20

Gerstl über: Arbois Chardonnay

-- Gerstl: Der Duft ist genial, feine Zitrusfrucht trifft auf raffinierte Mineralität, da ist Spannung drin, da muss ein Wein dahinterstecken, der durchaus burgundische Klasse hat, er tendiert fast etwas in Richtung Chablis. Bestätigung am Gaumen, der Wein hat die Rasse eines wunderbaren Chablis und die Fülle eines klassischen Chardonnays aus der Côte de Beaune. Ein kleines aromatisches Feuerwerk, der Wein wirkt wunderbar leichtfüssig, hat Charme und Charakter. Das ist eine Spielart des Chardonnay, die mich begeistert, klassisch burgundisch, aber auch sehr eigenständig und mit viel Persönlichkeit, faszinierend, der cremige Schmelz, in Verbindung mit der genialen Säurestruktur. 18/20

Mein Winzer

Domaine du Pelican

Kein Anbaugebiet ist aktuell so dermaßen besetzt und bis auf die letzte Parzelle ausgereizt wie das Burgund. Die Preise steigen in den Himmel. Die meisten Familienbetriebe können sich den Kauf neuer Lagen nicht mehr leisten.