Amarone Classico 2012

Giuseppe Quintarelli

Amarone Classico 2012

Limitiert

voluminös & kräftig
seidig & aromatisch
tanninreich
97–99
100
2
Corvina, Molinara, Rondinella
5
rot
16,5% Vol.
Trinkreife: 2023–2058
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 97–99/100
Falstaff: 97/100
Decanter: 97/100
6
Italien, Venetien
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Amarone Classico 2012

97–99
/100

Lobenberg: Traditioneller geht Amarone nicht mehr. Giuseppe Quintarelli, der Lehrmeister von Romano dal Forno, liefert hier einen perfekten Amarone. Nach vieljähriger Reifezeit im Faß und in der Flasche kommt das Konzentrat auf den Markt. Extrem vielschichtig, dicht, komplex. Getrocknete Datteln, Haselnüsse, Rosen und Rosinen. Immer neue Eindrücke überwältigen mit zartester Süße. Ganz warm. Eine andere Dimension eben. Ein Genuss für Extremtrinker. 97-99/100

97
/100

Falstaff über: Amarone Classico

-- Falstaff: Funkelndes, intensives Rubingranat. Sehr ansprechende, konzentrierte Nase, zeigt aber auch frische Frucht, nach dunkler Kirsche, frischer Zwetschke und einem Hauch Kardamom, schönes Spiel. Füllt den Gaumen sehr toll aus, griffiges, feines Tannin, öffnet sich in vielen Schichten, reife Kirsche, leicht salzige Noten, zeigt Spannung. 97/100

97
/100

Decanter über: Amarone Classico

-- Decanter: In Bepi Quintarelli’s winery, the old bottles are stored traditionally, wrapped in newspaper. From this collection, the estate is now releasing the 2012 vintage. Lively and pale ruby in colour, this is focused on bright, fresh black cherry embellished with raspberry and bay leaf, then coffee granules and a hint of curry powder. Dry and full, the palate expresses great balance due to the brilliant acidity, with ample velvety tannins. An extremely opulent wine of great tension, which will age for decades. 97/100

Mein Winzer

Giuseppe Quintarelli

Ein kleines Weingut im Valpolicella. Kaum zu finden auf den Landkarten. Die kleinen, engen Straßen schlängeln sich durch das ländliche Gebiet. Nur ein altes, rostiges Schild verweist auf Quintarelli.