Alzero Cabernet

Giuseppe Quintarelli

Alzero Cabernet 2008

voluminös & kräftig
seidig & aromatisch
tanninreich
98–100
100
2
Cabernet Franc 40%, Cabernet Sauvignon 40%, Merlot 20%
5
rot
Gereift
16,5% Vol.
Trinkreife: 2018–2053
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 98–100/100
Parker: 95/100
6
Italien, Venetien
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Alzero Cabernet 2008

98–100
/100

Lobenberg: Eine Hommage an die Großmutter Franca von Giuseppe Quintarelli. Und ganz nebenbei eine von ihm neu geschaffene Spezialität der Region: Wie beim Amarone werden hier die Cabernet Franc Trauben vor der Verarbeitung einige Monate getrocknet. Und was für ein Ergebnis: Extrem dicht und konzentriertes Aroma. Die jahrelange Fassreife bringt einen wunderbaren Schmelz am Gaumen. Trüffel, komplexe und enorm dichte Frucht. Ganz feine Röstaromen. Wer weiß, wie die besten Cabernet Francs der Welt, Chateau Cheval Blanc und Chateau Ausone aus Saint Emilion, im reifen Zustand schmecken, der kann sich diese amaroneartige Zusatzdimension vielleicht vorstellen. Mehr als besonders! 98-100/100

95
/100

Parker über: Alzero Cabernet

-- Parker: This wine was first produced in 1983, and production remains unbroken because no vintage was ever skipped. The 2008 Cabernet Alzero is 80% Cabernet Sauvignon and Cabernet Franc with 20% Merlot. These are the first grapes to be picked in September. After harvest, the grapes go through two or three months of appassimento and up to nine years of aging in large oak casks. Indeed, the winemaking process used here is identical to that of the Amarone, only this wine maintains a more international identity thanks to the grape varieties used. Dark plum, blackberry and raisin intermingle with spice, tar and tobacco. This vintage registers a 16.5% alcoholic content, and there is, once again, plenty of textural fiber and richness to support and cushion that heat. 95/100

Mein Winzer

Giuseppe Quintarelli

Ein kleines Weingut im Valpolicella. Kaum zu finden auf den Landkarten. Die kleinen, engen Straßen schlängeln sich durch das ländliche Gebiet. Nur ein altes, rostiges Schild verweist auf Quintarelli. Hoch über Negrar gelegen war Giuseppe Quintarelli zu Hause. […]

Diesen Wein weiterempfehlen