Poeira

Alvarinho Po de Poeira Douro Branco 2016

BIO

exotisch & aromatisch
frische Säure
92–93
100
2
Alvarinho 100%
5
weiß
13,5% Vol.
Trinkreife: 2018–2028
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 92–93/100
Parker: 90/100
6
Portugal, Douro
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Alvarinho Po de Poeira Douro Branco 2016

92–93
/100

Lobenberg: Beim ersten „Hinhören“ ist da nur pure Grapefruit in der Nase. Wenn man die Augen schließt und es genau wissen will, dann ist da noch Melisse und etwas Zitronengras. Auch weißer Pfirsich und schlanke Ananas, ein Hauch Minze. Mit etwas Luft wird er milder, etwas schlanke Birne und zarte Honigmelone. Für einen portugiesischen Weißwein ist er unglaublich frisch und klar und für einen Alvarinho bewegt er sich in nicht erwarteten Sphären der Oberliga und Frische. Am Rande drückt ein wenig Pfeffer auf die Rezeptoren und die Zitronenmelisse kommt jetzt immer mehr hervor. Unglaublicher Nachhall. Vom neuen Holz nur in der Malo zart geküsst. Man befindet sich hier unter Jorge Moreiras Reiseleitung an der Weißweinspitze des Douro. Langlebig! 92-93/100

90
/100

Parker über: Alvarinho Po de Poeira Douro Branco

-- Parker: The 2016 Po de Poeira Branco is an Alvarinho fermented in used French oak and aged for six months. It comes in at 13.5% alcohol and is bone dry. This emphasizes its acidity, finishing a bit green but probably not quite as much as the 2015, granting that I do not have them side by side. Elegant and perky, this nonetheless seems persistent and serious too. Its freshness should allow it to age well—Jorge said that his 2008, the first one, is still aging well now. That vintage, to be sure, is one that has generally aged well in Portugal, given its freshness, but this should hold pretty well too. 90/100

Mein Winzer

Poeira

Nach sechs Jahren als Önologe bei einer großen Firma hat Jorge Moreira 2001 endlich sein eigenes Projekt gestartet und einen kleinen, perfekten Weinberg mit uralten Reben gekauft. (Poeira heißt Staub, denn hier regnet es so wenig, dass die beim Ankauf zum Teil unbepflanzten Hänge Jorge an eine...