Alanda Blanco 2018

Muradella

Alanda Blanco 2018

exotisch & aromatisch
unkonventionell
mineralisch
95
100
2
Godello, Treixadura, Dona Blanca, Alvarinho
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2021–2034
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 95/100
Parker: 93/100
6
Spanien, Monterrei
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Alanda Blanco 2018

95
/100

Lobenberg: Seltsamer Weise ist der kleine Alvarinho-Anteil verantwortlich für die verträumt florale Nase. Gemischter Satz aus verschiedenen, biologisch bearbeiteten Weinbergen. Sand, Lehm, Schiefer, all in! Alles zusammen spontan fermentiert, abgepresst nach einer guten Maischestandzeit. Sehr mineralisch, steinig-salziger Mundeintritt. Mehr flüssiger Stein mit Salz und Blumen als ein typischer Wein, aufregend anders und begeisternd in seiner unikathaften, vibrierenden Art. Jeder Freak wird mit der Zunge schnalzen. 95/100

93
/100

Parker über: Alanda Blanco

-- Parker: The white 2018 Alanda Blanco has a little Albariño to complete the vat, as 2018 was very low yielding year, and even a very small percentage of that variety has given the wine a floral and somehow more fruit-driven twist. The palate is as mineral as always, with the texture and granularity, the character of previous vintages. It's mostly a touch in the nose that is different. 7,954 bottles produced. It was bottled in August 2019. 93/100

Mein Winzer

Muradella

Quinta da Muradella ist das Projekt von José Luis Mateo. In Fachkreisen und auch unter Kollegen wird er als der beste Winzer Galiciens gehandelt. 1991 begann er seine große Lebensaufgabe, Winzer zu sein, obwohl es dann noch fast 10 Jahre brauchte, bis der erste etikettierte Wein auf den Markt kam.