Familie Alphart

Alphart

Kaum ein anderer Winzer steht so sehr für die Rebsorte Rotgipfler wie Karl Alphart. Sie ist eh schon eine der selten vorhandenen autochthonen Sorten, aber bei Alphart ein echtes Erlebnis. Der Falstaff kürte ihn 2013 zum Winzer des Jahres.

 

Mehr erfahren

Weißwein, Thermenregion, 2016 Österreich
Alphart

Rotgipfler Rodauner

Lieferbar ab KW 10 in 2018.

Lobenberg: Im Stahltank vergoren, Ausbau in Holz und Stahl. Der Wein liegt sechs bis sieben Monate auf der Feinhefe. In der Nase schweben Mandarine und Orangenabrieb. Schon hier mit Druck, einer gewissen Schwere, aber durch die...

  • 16,50 €

0,75 l (22,00 €/l)

  • 33610H
  • Lobenberg 92
  • Trinkreife: 2018 - 2024

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Weißwein, Thermenregion, 2015 Österreich
Alphart

Rotgipfler Rodauner Top Selektion

Lobenberg: Eine Selektion der besten Stöcke aus bis zu 50 Jahre alten Parzellen der Spitzenlage Rodauner. Ausbau in großen Holzfässern und maximal ein Drittel in neuen Barriques. Wer vorher den „normalen“ Rodauner im Glas hatte, der weiß...

  • 34,30 €

0,75 l (45,73 €/l)

  • 30407H
  • Lobenberg 94
  • Trinkreife: 2017 - 2027

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Rotwein, Thermenregion, 2015 Österreich
Alphart

Zweigelt Reserve

Lobenberg: Ausbau mindestens 18 Monate in Barriques, teilweise neu, teilweise gebraucht. Hier wird sofort klar, was für ein Schmeichler dieser Zweigelt ist, hier ist sofort alles da, was es positiv über diese Rebsorte zu sagen gibt....

  • 19,80 €

0,75 l (26,40 €/l)

  • 30408H
  • Lobenberg 92
  • Trinkreife: 2017 - 2025

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Artikel 1 - 3 von 3
Artikel pro Seite
Holzfässer von Alphart

Über Alphart

Der Falstaff kürte ihn 2013 zum Winzer des Jahres und urteilt voller Bewunderung: „Karl Alphart hat die Weißweinrarität fast im Alleingang auf ein nie geahntes Qualitätsniveau gebracht. So ist seine Rodauner Top Selektion aus dem Kanon der größten österreichischen Weine nicht mehr wegzudenken.“ Alphart ist das, was man üblicherweise als Familienbetrieb bezeichnet. Karl Alphart übernahm 1986 den traditionsreichen Weinbetrieb seiner Eltern. Immer mehr wurde sein Sohn Florian eingebunden, der die Funktion des Kellermeisters einnimmt. Die exzellenten Weinlagen boten außergewöhnliche Möglichkeiten für jene autochthonen Rebsorten, wie Rotgipfler, Zierfandler und Neuburger. Die Paradelage ist der Rodauner, nach Südosten orientiert, auf sandig unterlegten Muschelkalk, vereinzelt auch Urgestein. An den sonnigen Hanglagen werden die Reben penibelst gepflegt und im Keller gilt schonendste Verarbeitung. So schaffen die Alpharts, dass die Weine eine klare Frucht entfalten und die Weine immer auf der eleganten Seite liegen. 

Panorama von Weinbergen
Weinberge
Rebzeilen eines Weinfeldes