Im Portrait

Vigneti Zabu

Für sein Projekt »Vigneti Zabu« fiel die Wahl auf den Standort Sanbuca di Sicilia im Südwesten der wohl schönsten, in jedem Falle aber größten Insel des Mittelmeeres. Als önologischen Berater für Vigneti Zabu konnte er Filippo Baccalaro, den extrem talentierten Önologen von Farnese, gewinnen. Baccalaro ist, im Gegensatz zu vielen italienischen Starönologen kein Kind der Toskana. Er hat sich seine Lorbeeren in den Abruzzen, in Apulien und in Kampanien erarbeitet. Ihm liegen die heißen Klimata der südlichen Regionen Italiens viel mehr als so einigen Cabernet Sauvignon- und Sangiovese-Spezialisten aus dem Norden. Daher ist es kein Wunder, dass ihm vom Start weg wirklich tolle Weine gelingen. Auf der Welt gibt es nicht viele Weine, die im Preis-Qualitäts-Verhältnis von Vigneti Zabu mithalten können.