Jacquesson

Jacquesson

Gegründet 1798 blickt das Champagnerhaus Jacquesson nun mehr auf über 200 Jahre wechselvoller Geschichte zurück. Mitte des 19. Jahrhunderts genoss Jacquesson bereits einen internationalen Ruf und zog Persönlichkeiten wie Frankreichs Kaiser Napoleon I. und Johann-Joseph Krug in seinen Bann.

 

Mehr erfahren

Jacquesson

Champagne

f

Cuvée

a

Lobenberg 93–94+/100

Champagne Extra Brut Cuvee 742 Flaschengärung
  • 49,50 €

Jacquesson

Champagne

f

Cuvée

a

Lobenberg 93–94+/100

Champagne Extra Brut Cuvee 743 Flaschengärung
  • 55,00 €

Limitiert

Dieser Wein ist limitiert und wird nur an angemeldete Kunden verkauft.

Jacquesson

Champagne

f

Cuvée

a

Lobenberg 96–97+/100

t

Trinkreif: 2018–2045

Champagne Cuvee 737 Degorgement Tardif Flaschengärung
  • 88,00 €

Jacquesson

Champagne

f

Cuvée

a

Lobenberg 95–96/100

Champagne Extra Brut Cuvee 738 Degorgement Tardif Flaschengärung
  • 89,50 €

Jacquesson

Champagne

f

Cuvée

a

Lobenberg 93–94+/100

Champagne Extra Brut Cuvee 742 Flaschengärung
  • 118,00 €

Jacquesson

Champagne

f

Cuvée

a

Lobenberg 93–94+/100

Champagne Extra Brut Cuvee 743 Flaschengärung
  • 122,00 €
Nur noch 11 Flaschen verfügbar

Jacquesson

Champagne

f

Chardonnay 100%

z

voll & rund
mineralisch
frische Säure

a

Lobenberg 98+/100

t

Trinkreif: 2023–2061

Champagne Extra Brut Avize Champ Cain Millesime Grand Cru Flaschengärung 2009
  • 188,00 €
Artikel 1 - 7 von 7
Artikel pro Seite
Haus Jacquesson

Über Jacquesson

J.-J. Krug lernte 2 Jahre dort das Champagner-Handwerk bevor er sein eigenes Champagnerhaus eröffnete. Mit dem plötzlichen und frühen Tod der beiden Enkel des Gründers 1860 fiel das Champagnerhaus Jacquesson in einen tiefen Dornröschenschlaf, aus dem es 1945 von Leon de Tassigny geweckt wurde. 1974 übernahmen die heutigen Besitzer Jean-Hervé und Laurent Chiquet die Geschicke und seit 20 Jahren erlebt der Champagner aus dem Hause Jacquesson eine unglaubliche Wandlung. Innovative Arbeit und ein Grundgedanke der kompromisslosen Qualität stehen hinter diesem Vorhaben. Die Cuveé aus dem Hause Jacquesson ist die Einstiegsdroge. Weinig und fruchtig, Trauben aus Grand Cru Lagen, ein unverkennbarer Champagnerstil. Die laufende Nummer im Namen lässt auf den Erntejahrgang schließen. Die Millésime-Champagner von Jacquesson strotzen vor Eleganz, Kraft und Finesse. Hier verwenden die Chiquets Trauben aus Grand und Premier Cru Lagen in Avize, Ay, Dizy und Hautvillers. Die Besonderheit bei den Millésime-Champagner: es wird gänzlich auf einen Ausbau im Barrique verzichtet. Der Champagner vergärt im Fuder und reift danach in der Flasche auf der Hefe weiter. Manche bis zu 15 Jahre. Wenn einem Champagner so viel Gutes widerfährt, hat er sich zu Recht einen Platz in den besten Rängen verdient.