Im Portrait

Chateau Fonreaud

Fonreaud Winzer Wein

Heute führen Jean und Marie-Hélène Chanfreau sowie Caroline Chanfreau-Philippon sein Werk fort. Der Weinberg liegt in der Gemeinde von Listrac-Médoc auf den Hügeln von Puy de Menjon, dem höchsten Punkt des Médoc. Das durchschnittliche Alter der Rebsorten beträgt 30 bis 35 Jahre. Das Terroir mit seinem Pyrenäenkies bedeckt einen gut ausgerichteten Kalkunterboden, wodurch die Reben früh reifen. Je nach ihrer Art werden die Parzellen entweder gepflügt oder zwischen den Reihen begrünt. Nach sanftem Mahlen und Entstielen der Trauben kommt der Most in kleine thermoregulierte Tanks, die perfekt kontrollierte Gärungen gewährleisten und dadurch den ganz eigenen Ausdruck, den aromatischen Gehalt und die Nuancen jeder Parzelle herausbringen. Die Maischegärung dauert je nach Jahrgang 20 bis 25 Tage. Der Ausbau erfolgt etwa 12 bis 15 Monate in Eichenfässern, die zu je einem Drittel jährlich erneuert werden. Château Fonréaud ist zur Zeit mit Château Clarke das qualitativ führende Weingut in der neben Moulis, nähe Margaux liegenden Appellation. Erst die Neuzeit, mit dem langsamen Klimawandel und der intensiveren Weinbergspflege durch sensiblere und naturnähere Winzer, brachte ab den späten 90er Jahren mehr und mehr gehobene Qualitäten in Listrac.