Schäfer Fröhlich

Schäfer Fröhlich

Seit 1800 betreiben Fröhlichs Weinbau an der Nahe. Tim Fröhlich bewirtschaftet zusammen mit seiner Familie das 21 ha große Weingut. Die Lagen mit ihren unterschiedlichen Gesteinsböden bilden das Fundament für unverwechselbare, authentische Rieslinge.

 

Mehr erfahren

Weißwein, Nahe, 2018 Deutschland Schäfer Fröhlich

Müller-Thurgau Fröhlich trocken 2018

Lobenberg: 50 Jahre alte Reben auf einem Plateau im Stromberg, Porphyrböden, vulkanisch. Kleine Erträge von 40 Hl/ha aus kleinbeerigem, dickschaligem Müller-Thurgau, fast wie Riesling. Eine Seltenheit. Hohe Extraktwerte, die die schmelzige Fülle und die Cremigkeit bringen. Optimales...

  • 7,90 €

0,75 l (10,53 €/l)

  • 36765H
  • Lobenberg 91-92/100
  • Trinkreife: 2019 - 2022

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Lebensmittelangaben
Artikel 1 - 1 von 1
Artikel pro Seite
Winzer mit Glas in der Hand

Über Schäfer Fröhlich

Seit 1800 betreiben Fröhlichs Weinbau an der Nahe. Tim Fröhlich bewirtschaftet zusammen mit seiner Familie das 21 ha große Weingut. Die Lagen mit ihren unterschiedlichen Gesteinsböden bilden das Fundament für unverwechselbare, authentische Rieslinge. Handlese von gesunden Trauben und niedrige Erträge bilden die Grundlage für Spitzenqualität. Genauso wie penible Selektion. Und ruhige Arbeit mit der nötigen Zeit. Schäfer Fröhlich Weine stehen für einen eigenständigen Lagencharakter und präziser Mineralität. Im Keller des Weinguts Schäfer Fröhlich wird auf natürliche Prozesse vertraut. Der Einsatz von Spontanvergärung und wilden Hefen erfordert absolut exaktes Arbeiten.

Fröhlichs Weinberge