Holger Koch

Holger Kochs Weingut befindet sich in Vogtsburg am Kaiserstuhl. Seine Weinberge aber vollständig im kühleren, höher gelegenen Bickensohl.

 

Mehr erfahren

Ihre Filter

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

Holger Koch

Baden

f

Chardonnay 100%

a

Lobenberg 94/100

t

Trinkreif: 2021–2030

Chardonnay Herrenstück trocken 2019
  • 14,00 €

Ab-Hof-Preis

Für deutsche Weine zahlen Sie bei uns genau den Preis, den Sie auch direkt vor Ort am Weingut bezahlen würden.

Holger Koch

Baden

f

Chardonnay 100%

a

Lobenberg 95+/100

t

Trinkreif: 2022–2036

Chardonnay *** Selectionswein Großes Gewächs trocken 2019
  • 25,00 €
Artikel 1 - 2 von 2
Artikel pro Seite
Weinberge

Über Holger Koch

Holger ist absoluter Spezialist für trockene Burgundersorten. Seine Weiß- und Grauburgunder und die Pinot Noirs verkörpern einen äußerst subtilen Stil, einen der filigransten Deutschlands für die Rebsorten. Klarheit, Eleganz, Finesse und Frische sind die stilprägenden Attribute des Hauses. Seine Lagen liegen sämtlich um Bickensohl. Dies liegt zwar an der wärmsten Gegend Deutschlands, jedoch in höchster Lage, was Hitzeperioden mildert und für kühle Nächte sorgt. Die Lagen liegen im Taleinschnitt, sie profitieren vom hier immer sehr kühlen Wind und den hohen Tag- / Nachtunterschieden. Die gut gepflegten Weinberge liegen auf kleinsten Terrassen, gute Lagen und beste Klone garantieren die hohe Qualität im Weinberg, in dem natürlich ohne Einsatz von Spritzmittel und Kunstdünger gewirtschaftet wird. Begrünungseinsaaten und zurückhaltender Pflanzenschutz sind selbstverständlich. Mit dem Jahrgang 2015 sind die Weine nicht mehr öko-zertifiziert. Eine Entscheidung Holger Kochs, die dem hohen bürokratischen Aufwand geschuldet ist. Bodynamische Grundsätze kann er nur ohne zeitraubende und kostenintensive Kontrolle weiterbehalten, alles mit möglichst gesundem Menschenverstand, nach bestem Wissen und Gewissen.

»Klarheit, Eleganz, Finesse und Frische sind die stilprägenden Attribute des Hauses.«

Die deutschen Spätburgunderrebanlagen riss er auf der Suche nach noch mehr Finesse und Frische Anfang der 2000er Jahre raus und ersetzte diese durch französische Pinot-Noir-Klone aus dem Burgund. Diese ergeben die gewünscht kleinbeerigen und aromatischen Trauben. Im Keller setzt Holger Koch auf betont schonende Arbeitsschritte. Ein jeder dient der Erhaltung der Qualität und soll die Reinheit der Frucht bewahren. Daher vergärt Koch spontan und legt seine Weine in Holzfässer von 300 und 500 Liter Größe. Immer mehr hat er an der Unverfälschtheit seiner Weine gearbeitet, so war die Verbannung von Barriques ein weiterer konsequenter Schritt mit dem Zweck von mehr Finesse und Klarheit. Bei den Weißweinen meidet er in wärmeren Jahrgängen immer die Bâtonnage, das Aufrühren der Hefe, damit die Weine nicht zu cremig und üppig geraten. Alle Weine sind nur ganz leicht filtriert, direkt aus dem Fass heraus über eine Tiefenfilterschicht gezogen, daher ist ein leichtes Depot in den Weinen Qualitätsmerkmal. Für alle Qualitätsfanatiker und Liebhaber präziser und eleganter Burgunderweine. Es vibriert am Gaumen!