Hanspeter Ziereisen

Hanspeter Ziereisen

Den in Mischwirtschaft betriebenen Hof seiner Eltern wollte der gelernte Zimmermann Hanspeter Ziereisen zunächst nicht weiter führen, zu mühsam war der Broterwerb als Landwirt im Spargeldominierten Markgräflerland.

 

Mehr erfahren

Rotwein, Baden, 2015 Deutschland Hanspeter Ziereisen

Blauer Spätburgunder 2015

Lobenberg: Ganz transparentes Kirschrot. Angeflämmtes Holz, Himbeere, schwarzer Pfeffer und Zartbitterschokolade. Es ist schon unheimlich, wie viele Aromen Hanspeter Ziereisen in diesen Basis-Spätburgunder zaubern kann. Am Gaumen ist er zunächst nur wunderbar frisch und unheimlich...

  • 9,80 €

0,75 l (13,07 €/l)

  • 33478H
  • Lobenberg 90+/100
  • Trinkreife: 2017 - 2027

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Lebensmittelangaben
Rotwein, Baden, 2016 Deutschland Hanspeter Ziereisen

Blauer Spätburgunder trocken 2016

Lieferbar ab KW 03 in 2020.

Lobenberg: Etwas angeflämmtes Holz, feine Beerenfrucht, Brombeere, etwas Himbeere, schwarzer Pfeffer, Zartbitterschokolade und Minze, sehr stylische Nase in diesem 2016er. Es ist schon unheimlich, wie viele Aromen Hanspeter Ziereisen in diesen Basis-Spätburgunder zaubern kann. Am Gaumen...

  • 9,80 €

0,75 l (13,07 €/l)

  • 39014H
  • Lobenberg 90/100
  • Trinkreife: 2018 - 2028

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Lebensmittelangaben
Rotwein, Baden, 2013 Deutschland Hanspeter Ziereisen

Blauer Spätburgunder Tschuppen 2013

Lobenberg: In seiner Stilistik erinnert er deutlich an einen Chambolle Musigny Village. Leuchtendes Rot mit transparenten Reflexen. Am Gaumen sehr fein gewoben mit feinen Kirsch- und Anisaromen. Seine Eleganz hallt lange nach. In dieser Preisklasse nicht nur in Deutschland, sondern auch...

  • 12,00 €

0,75 l (16,00 €/l)

  • 27019H
  • Lobenberg 91-92+/100
  • Trinkreife: 2016 - 2023

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Lebensmittelangaben
Rotwein, Baden, 2016 Deutschland Hanspeter Ziereisen

Jaspis Pinot Noir trocken 2016

Lobenberg: Das Rebalter beträgt hier um die 50 Jahre, alles gepflanzt von 1965 bis Ende der 60er Jahre. Auf einer 100% Kalksteinunterlage, reiner Fels. Ausbau in 20% neuem Holz von 225 Litern Fassungsvermögen über einen Zeitraum von 21 Monaten. Hier sind wir bei 50% Ganztraubenanteil...

  • 45,00 €

0,75 l (60,00 €/l)

  • 39017H
  • Lobenberg 97-100/100
    Falstaff 96/100
  • Trinkreife: 2021 - 2039

Inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Lebensmittelangaben
Artikel 1 - 4 von 4
Artikel pro Seite
Winzer mit Frau am Weinfass

Über Hanspeter Ziereisen

Wein wurde auch schon immer gemacht, aber mehr für den Hausbedarf. Doch Hanspeter war schon als Kind an guten Weinen interessiert und in der Jugend machte er sich auf, um die interessantesten Weine der Welt zu probieren. Er blieb im Burgund hängen. Der Chardonnay war ihm zwar noch fremd, dafür fand er im Pinot Noir die Verbindung zur Heimat und auch seine Herzensaufgabe. Mit seinen Rotweinen, die alte Gemarkungsnamen tragen, hat Hanspeter Ziereisen in den letzten Jahren für reichlich Furore gesorgt. Hanspeters Weißweine stehen den Roten aber kaum nach, natürlich auch hier vornehmlich Burgundersorten. Alle Weine sind höchst mineralisch und sehr individuell, sie besitzen aber immer ein überragendes Gleichgewicht. 

Ziereisen Reben
Ernte

Ein Geheimnis seines Erfolges sind die hoch auf den Kalksteinausläufern des Schwarzwaldes gelegenen Lagen, im Fundament fast ausschließlich aus Jurakalk bestehen. Berg- und Hanglagen einige hundert Meter über NN, zum Teil sogar Steillagen, alles mit südlicher Ausrichtung. Diese Unterlage teilt er sich als einer der wenigen deutschen Winzer mit der Cote d’Or, dem Filetstück des Burgunds, ähnlich der Mittelhaard der Pfalz. Hanspeter Ziereisen ist einer der unterschätztesten und zugleich besten Winzer Deutschlands. Bei seinem Schaffensdrang und Weingefühl müsste Hanspeter Ziereisen im Grunde jedes Jahr der Winzer des Jahres sein!  Der Weinführer Gault&Millau 2019 belohnt die Mühen der Familie Ziereisen mit der Aufnahme in die Kategorie „Weltklasse“ – zu der insgesamt nur 20 Weingüter in Deutschland zählen. Gleichzeitig zeichnet der Weinführer Ziereisens Gutedel „10 hoch 4“ 2015 als ersten Gutedel überhaupt mit der Höchstpunktzahl 100 aus.

Winzer mit Frau
Winzer probiert Wein