Im Portrait

Sierra Cantabria – Eguren

Winzer mit Pferdepflug im Weinberg von Sierra Cantabria – Eguren

Unweit des malerischen Ortes San Vicente, liegt die Bodega vollständig auf Kalkstein. Hier in der Rioja Alta herrscht ein besonderes Mikroklima mit sowohl mediterranen als auch kontinentalen Einflüssen. Also teilweise milde Nächte, was für einen langsameren Reifeverlauf der Trauben sorgt. Ziemlich prädestiniert für diese klimatischen Bedingungen ist der Tempranillo, dessen Bitterstoffe während der längeren Vegetationsperiode perfekt ausreifen können. Die Lagergänge für alle Fässer sind unter der Bodega in den Felsen gefräst, ein extrem beeindruckendes Sammelsurium von Stollen und Gängen – fast wie die berühmten Kreidekeller in der Champagne. Tief unten im Fels reifen die Weine dann nach der Lese perfekt temperiert. Anders als die meisten klassischen Betriebe der Rioja setzt die Familie Eguren aber schon seit Jahren nicht mehr nur auf den langen Ausbau mit den Qualitätsstufen wie Crianza, Reserva und Gran Reserva, sondern legt besonderen Fokus auf die verschiedenen Terroirs der einzelnen Lagen.

Eduardo Eguren, hockend auf einem Weinfeld

Im Ergebnis führt das dann zu terroirgeprägten Weinen mit einer reifen Tanninstruktur und hohem Alterungspotenzial. Gleichzeitig ist aber Intensität nie der wichtigste Faktor bei den Weinen der Familie Eguren, sondern die Balance aus vielen Attributen steht im Vordergrund: So entstehen hier kraftvolle, aber zugleich fruchtbetonte und mineralische Weine. Archetypische Riojaweine von der preiswerten, qualitativ extrem überzeugenden Crianza bis zur ungewohnt frischen Garnacha und zur großen Collection Privada. Toller Stoff für sehr überzeugende Preise. Abgerundet durch die modernen Blockbuster Amancio und Finca el Bosque. Höchstes Niveau der Rioja!