Weisze Freyheit

Heinrich

Weisze Freyheit 2017

BIO

unkonventionell
exotisch & aromatisch
93+
100
2
Weißburgunder 97%, Muskat Ottonel 3%
5
weiß
12,5% Vol.
Trinkreife: 2019–2032
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 93+/100
6
Österreich, Neusiedlersee
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Weisze Freyheit 2017

93+
/100

Lobenberg: Ein Natural-Wine par excellence. Biodynamisch bewirtschaftet, Handlese, ein Viertel der Trauben werden für 14 Tage auf der Maische belassen. Spontane Vergärung und biologischer Säureabbau. Für 21 Monate auf der Hefe im Eichenfass belassen, unfiltriert und ungeschwefelt. Die Böden sind Kalkstein und Schiefer. Das Etikett auf der Rückseite verspricht einen Streifzug durch ein urwüchsiges Wiesenstück. Und es trifft zu. Nasse, umgegrabene Erde, viel feuchter Stein und Wildblumen und Kräuter von allen Seiten. Weißer Flieder, Holunder, aber nicht nur die Blüte, auch die Beeren. Überhaupt ein spannender Mix aus weißen Blüten und roten Beeren. Im Mund setzt sich diese feine rotfruchtige Art fort. Weiße und rote Johannisbeeren, dazu ein Hauch Waldmeister, aber auch viele Kräuter und dann wieder feine Traubenfrucht. Das macht richtig Freude, zumal die Textur so angenehm cremig und doch kalk- und schieferfrisch ist. Die Säure sorgt für das richtige Gerüst. Ein grandioser Natural-Wine. Diese Art, solche Weine entstehen zu lassen, sollte Schule machen. Wenn natural, dann so! 93+/100

Mein Winzer

Heinrich

Das Weingut Gernot und Heike Heinrich hat seinen Sitz in Gols am Neusiedlersee. Zu Recht wird Gernot Heinrich als Rotwein-Star Österreichs gefeiert. […]

Diesen Wein weiterempfehlen