Bernhard Huber

Weißer Burgunder trocken 2015

Limitiert

fruchtbetont
voll & rund
mineralisch
94+
100
2
Weißburgunder 100%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2017–2025
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 94+/100
6
Deutschland, Baden
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Weißer Burgunder trocken 2015

94+
/100

Lobenberg: Der Gutswein des Hauses. Der Weißburgunder wird komplett als Ganztraube in der Spindelpresse über 2 Stunden gepresst. Der Saft geht direkt in Barriques und wird dort spontan vergoren. Danach direkt spontane BSA. Die Temperatur entsprechend gehalten um die BSA in Gang zu bekommen. Keinerlei Batonnage. Der Wein liegt 18 Monate auf der Vollhefe, davon 1 Jahr im Fass und 6 Monate im Edelstahl. Nur während der Umpump-Phase vom Holz ins Edelstahl geschieht einen indirekte Batonnage. Die Nase ist für einen einfachen Weißburgunder fulminant. Sie ist so typisch Weißburgunder und gleichzeitig haben wir von dem langen Hefelager eine unglaublich cremige Zusatzfülle. Weißer Pfirsich, reife weiße Birne, darunter ein ganz kleines bisschen Sanddorn, aber auch Litschi. Sehr dicht, sehr üppig. Der Mund dann deutlich schlanker. Sehr viel Gripp. Neben weißer Frucht kommt hier auch Orangenschale, Mandarine und Sanddorn. Ziemlich viel salzige Mineralität. Im Mund wird dieser Weißburgunder vom sanften, cremigen Leckerstoff zum sehr anspruchsvollen, lang anhaltenden Wein mit Gripp und Druck. Der Wein wird unfiltriert gefüllt. Das ist in Nase und Mund klassisch Huber in dieser unglaublichen cremigen Fülle. Dafür steht dieses Weingut. 94+/100

Mein Winzer

Bernhard Huber

Die Geschichte des Spätburgunder in Malterdingen begann vor über 700 Jahren, als die Zisterziensermönche die aus dem Burgund stammenden Reben dort pflanzten.