Rebholz, Ökonomierat

Weisser Burgunder Im Sonnenschein Großes Gewächs trocken 2020

BIO

voll & rund
96–97+
100
2
Weißburgunder 100%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2024–2044
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 96–97+/100
6
Deutschland, Pfalz
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Weisser Burgunder Im Sonnenschein Großes Gewächs trocken 2020

96–97+
/100

Lobenberg: Eine Besonderheit des Sonnenscheines ist, dass rund 20 Prozent in einer Tinaja, also einer spanischen Amphore, ausgebaut wird. Familie Rebholz bekommt diese von Foradori aus Norditalien. Der Wein wächst im Sonnenschein auf Muschelkalk, fast reiner Felsen. Das ist die kargste Burgunder-Anlage, die Rebholzens haben. Die Weißburgunder-Reben stehen neben dem Riesling GG auf dem noch puristischeren Teil des Weinberges. Dieser Wein zeigt immer eine irre Mineralität, die eigentlich wie ein Riesling rüberkommt. Diese kargen Böden lassen hier eins steiniges, fast staubiges Mundgefühl entstehen, das voll über den Grip kommt, schiebt und drückt aus dem Gerbstoff, das ist ganz erstaunlich für einen Weißburgunder. Kristalline Nase, Mandel, Bockshornklee, Gesteinstaub, nur wenig Frucht zulassend in dieser steinigen, grünblättrig würzigen Nase. Seidig geschliffener Mund, so ein feiner Schmelz, Mandelöl und gemahlene Sonnenblumenkerne, geröstet Haselnuss, unglaublich zarte, aber texturierende Phenolik. Das läuft so geschmeidig. Durch die perfekte Reife der Frucht hat der Wein doch einen Charme und zarten Schmelz, trotz seiner griffigen Mineralität. Eine Cremigkeit vom langen Verbleib auf der Hefe bekommen, dass man es kaum glauben mag, so ein feiner Mund. Nur Verspieltheit, Länge, Mineralität am Gaumen, tollen Zug zeigend. Der Schmelz kommt eben aus der hohen Reife der Frucht. Aber keinen Blockbuster erwarten. Das hier ist eben der Weg in die reine Finesse, eine großartige Interpretation der Rebsorte, das macht richtig Spaß. Ein extrem präziser Ausdruck des Bodens. 96-97+/100

Mein Winzer

Rebholz, Ökonomierat

Der Wahlspruch von Hansjörg Rebholz vom Weingut Ökonomierat Rebholz in Siebeldingen lautet: Keine Kompromisse! Dass er damit nicht schlecht fährt, zeigen zahlreichen Auszeichnungen und nicht zuletzt seine Weine, die mit zu den besten gehören, die man in der Pfalz bekommen kann.