Dorfkultur Rot 2020

Weingut Rosi Schuster: Dorfkultur Rot 2020

BIO

Zum Winzer

95+
100
2
Blaufränkisch 100%
5
rot, trocken
13,5% Vol.
Trinkreife: 2023–2035
Verpackt in: 6er
9
seidig & aromatisch
pikant & würzig
3
Lobenberg: 95+/100
Suckling: 95/100
6
Österreich, Burgenland
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Dorfkultur Rot 2020

95+
/100

Lobenberg: Eine Assemblage von verschiedensten Parzellen mit alten Reben, die einzeln genommen zu klein sind, um sie separat abzufüllen. Deshalb stellt Hannes Schuster sie hier als Wein zusammen, weil die alten Weingärten zu hochwertig sind, um in der Basis-Cuvée zu verschwinden. Herbsaftige dunkle Kirsche, rote Pflaume, frische und getrocknete Tabakblätter, Unterholz, Zigarrenschächtelchen, das ist schon eine wahnsinnige Würze, die hier aus den alten Reben kommt. Der Mund ist hochfein und saftig, elegant, mit einer gewissen druckvollen Wärme aus dunkler Beerenfrucht, die von Mineralität und Würze flankiert wird. Durch den feinen Säurenerv und die hochfeinen Gerbstoffe erhält die Dorfkultur aber einen Schliff und eine Brillanz, die ihn in einem superben Trinkfluss aufgehen lässt. Der Wein hat dennoch etwas mehr Konzentration und Power als die superfeinen Blaufränkisch Sankt Margarethen und Müllendorf, hier geht schon ziemlich die Post ab. Aber natürlich wie immer bei Schuster total pur und fokussiert. Hannes Schuster ist der Meister der Präzision, unglaublich stark! 95+/100

95
/100

Suckling über: Dorfkultur Rot

-- Suckling: So deep, so spicy and vibrant, this youthful blaufrankisch has a dangerous amount of expression, but also stacks of sour cherries and red beets. Leaps and bounds over the palate, with the same energy that drives the very long, focused finish, in which chalky and wet-stone minerality are intertwined. The first vintage of this cuvee from old vineyards in Donnerskirchen, Müllendorf, Rust, St. Margarethen and Zagersdorf. Drink or hold. 95/100

Mein Winzer

Weingut Rosi Schuster

Heute wird das Weingut von Hannes Schuster geführt, gegründet wurde es aber Ende der 1970er Jahre von seinen Eltern, vor allem seiner Mutter, weshalb der Name Rosi heute noch stolz zum Firmennamen gehört.