Wallufer Walkenberg Riesling Auslese trocken

J.B. Becker

Wallufer Walkenberg Riesling Auslese trocken 2019

voll & rund
mineralisch
100
100
2
Riesling 100%
5
weiß
13,0% Vol.
Trinkreife: 2024–2056
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 100/100
Suckling: 98/100
6
Deutschland, Rheingau
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Wallufer Walkenberg Riesling Auslese trocken 2019

100
/100

Lobenberg: Trockene Auslesen macht Hajo Becker nicht in jedem Jahr. Von über 70 Jahre alten Reben, Bio und Spontangärung. Alkohol 14 und rund 9 Gramm Säure. Schon auf dem Papier ein Hammerteil. Die Nase ist deutlich intensiver, dichter und voluminöser als die der feineren Spätlese „Alte Reben“. In der Nase Mirabelle, Bitterorangenkonfitüre, Reineclaude, unglaublich dicht, tief und samtig schon im Duft wirkend. Schöne Extraktfülle anzeigend, aber ohne diese extreme Reichhaltigkeit manch anderer Winzer, sondern sehr puristisch und rassig im Becker-Stil bleibend. Im Mund kommt die Offenbarung. Da kommt es fast überwältigend viel süße und fruchtige Dichte, fast etwas viskos, aber total trocken mit extremer aber reifer Säure. Ein extremer Kraftmeier und trotzdem ultraschlank. Diesen Spagat bekommt kaum einer so hin wie Hajo Becker. Das ist ein außergewöhnlicher Riesling-Stil, der für jahrzehntelanges Leben. Alles läuft über Stein und Salz, ungeheuerlich konzentrierte gelbe Pfirsichfrucht, Grapefruit und ein Hauch von frischer Vanilleschote und Brioche. Von allem gibt es hier reichlich und doch bleibt es auch erstaunlich cremig und fein im Nachhall. Die elektrisierende Säurespur in einem so hochreifen Wein ist einmalig. Langer, kompromisslos phenolisch-intensiver Nachhall für die Ewigkeit. Großer Stoff und in 2019 mit einer Transparenz, kristallinen Mineralität und schwerelosen Konzentration, dass man fassungslos zurückbleibt. So viel Power und Feinheit zugleich. Der Wein hat aber trotz dieser explosiven Kraft, trotz seiner anspruchsvollen Vielschichtigkeit und trotz seines fordernden Extremismus etwas, was ihn auch jung und sogar für Amateure freudvoll trinkbar macht: Eine gnadenlos hohe Viskosität, ungeheure Finesse und dramatisch hohen Extrakt. Und so kommt er trotz aller philosophischen Multikomplexität auch mit einem leicht öligen, seidigen Fluss in den Mund und erinnert durchaus auch an einen eleganten Grünen Veltliner vom Nikolaihof. Best of both worlds eben. Im Grunde muss dieser Wein zwar für Jahre weggesperrt werden und wird ewig halten. Aber lustvolles naschen ist schon mit Freude in seiner Jugend erlaubt. Ist das noch Riesling oder schon Magie? 100/100

98
/100

Suckling über: Wallufer Walkenberg Riesling Auslese trocken

-- Suckling: Very exotic with tons of passion fruit, star fruit and coconut, this is powerful and highly structured. The stature and elegance of a top vintage of Clos Ste. Hune, and probably with the same kind of aging potential, this is an astonishing Rheingau dry riesling. Fine tannins support the super long finish beautifully. From organically grown grapes. Drink or hold. Glass closure. 98/100

Mein Winzer

J. B. Becker

Das Weingut J. B. Becker wurde 1893 von Jean Baptist Becker gegründet. Er pflanzte in den besten Wallufer Lagen (Walkenberg) überwiegend Riesling und Spätburgunder. [...]

Diesen Wein weiterempfehlen