Huet

Vouvray Le Haut-Lieu Moelleux (fruchtsüß) 1989

mineralisch
leicht süss
exotisch & aromatisch
98
100
2
Chenin Blanc 100%
5
weiß
Gereift
12,0% Vol.
Trinkreife: 1990–2000
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 98/100
Parker: 96/100
6
Frankreich, Loire
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Vouvray Le Haut-Lieu Moelleux (fruchtsüß) 1989

98
/100

Lobenberg: Le Haut-Lieu ist Huets älteste Einzellage. Sie gehört seit 1928 zum Weingut. Eine Lage mit Lehmboden. Die Chenin Blancs aus dieser Lage sind in der Parallelverkostung aller Einzellagen meist die präsentesten, da sie zart und früher zugänglich sind. Diese gereifte Flasche zeigt all die Größe der edelsüßen Chenin Blancs. Der Wein ist kräftig golden aber wirkt allein von der Farbe noch vital und eher jünger. Die Nase zeigt feine Tertiärnoten wie edles Quittengelee mit einem Schuss Whisky. Dann kommen Honig, kandierte Zitrusfrucht und auch etwas Safranwürze heraus. Am Gaumen ist der Wein schlank und von feiner Säure geleitet. Die Süße ist eher moderat. Im Vordergrund stehen Quitten, Aprikosenkonfitüre und auch etwas Brioche. Ein exzellenter Süßwein am auf dem Zenit. Bei Huet ist das aber eher ein Plateau. Er wird sicher weitere 20-30 und mehr Jahre so exzellent bleiben. 98/100

Mein Winzer

Huet

Die in Vouvray ansässige Domaine Huet zählt zu den ganz großen Kultbetrieben der Loire und Frankreichs. Huet, das ist Chenin Blanc in Reinform. Dieser 35 Hektar kleine Betrieb produzierte einige der größten Weinlegenden Frankreichs.