Vosne Romanee 1er Cru en Orveaux 2016

Mongeard-Mugneret

Vosne Romanee 1er Cru en Orveaux 2016

96–97
100
2
Pinot Noir 100%
3
Lobenberg 96–97/100
Winespectator 93/100
5
Rotwein
barrique
13,0% Vol.
Trinkreife: 2025–2052
Verpackt in: 12er
6
Frankreich, Burgund, Cote d'Or
7
Allergene: Sulfite,

Abfüllerinformation

Abfüller / Importeur: Domaine Mongeard-Mugneret, 16 Rue de la Fontaine, 21700 Vosne-Romanee, Frankreich


  • 110,00 €

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei ab 150€ oder ab 12 Flaschen

lobenberg

Lobenberg über:Vosne Romanee 1er Cru en Orveaux 2016

96–97
/100

Lobenberg: Der En Orveaux wird von Reben mit einem Alter von 50 Jahren geerntet. En Orveaux ist einer der besten Premiers Crus von Vosne-Romanée aber hat preislich glücklicherweise noch nicht ganz zu Les Suchots oder Les Petits Monts aufgeschlossen. Die Lage hat die optimale Hangneigung wie üblich in Vosne-Romanée und verfügt über eine fruchtbare Schicht von Schwemmlandböden über reinem Kalkstein, ein ganz großes Terroir für den Pinot Noir. Die Trauben werden je nach Jahrgang zu einem kleineren Teil als Ganztraube vergoren und mit einem Neuholzanteil von 30-40% im ansonsten gebrauchten Barrique ausgebaut. Ein tiefes rubinrot im Glas, schön transparent. Wir haben eine feinfruchtige, aromatische Nase mit einem schönen Mix aus roten und reifen, dunklen Beeren, viel Brombeerwürze, Pflaume, schwarze Kirsche, auch Johannisbeere, darunter ein klein wenig schwarzer Tee, etwas Graphit und ein kleiner Touch Süßholz und Lakritze. Alles sehr dicht und cremig wirkend, aber nicht eingekocht, wir bleiben klar und fokussiert mit pointierter Säure und zarter Holzwürze. Auch am Gaumen zeigt sich eine satte Intensität, wir haben cremige, fast wollüstige schwarze Frucht, Pflaume und reife Cassis mit leichten rotfruchtigen Einschüben von Kirsche und Johannisbeere, die eine gewisse Frische mit sich bringen. Der Mund ist in der Jugend von einer ungemein klaren und saftigen Frucht, die von der mundwässernden Säurestruktur in eine große Länge getragen wird. Hintenraus schwingen etwas Minze und Lakritze mit. Der En Orveaux schafft die Gratwanderung zwischen aromatischer Intensität, saftiger Frische und großer Feinheit mit enorm polierten, kaum spürbaren Tanninen und einem salzig-würzigen, dichten Nachhall. Wir bauen hier nicht auf strukturelle Kraft und offensichtliche Power, sondern auf Ausdrucksstärke durch die satte, reintönige Frucht. Ganz platt gesagt ist diese pure Frucht einfach ausgesprochen schön. Eigentlich ist das ein ganz feiner Charakter, aber gleichzeitig haben wir die Intensität der schwarzen Frucht und die wollüstige Reife von Vosne-Romanée. Mit Luft kommt auch zunehmend eine gewisse Rauchigkeit und die dunkle Würze von Vosne durch, während die Frucht immer mehr in Richtung roter Johannisbeere und Hagebutte zu changieren scheint. Aber der Mund ist dennoch verblüffend fein und geschliffen, mit großer Länge, dunkler Mineralik und feinem Säurespiel. Geradezu eine dunkelfruchtige Charmeoffensive selbst im so strukturierten Jahr 2016. 96-97/100

Winespectator

Winespectator über:Vosne Romanee 1er Cru en Orveaux 2016

93
/100

-- Winespectator: Rich, with a hint of milk chocolate framing the core of cherry, rose, spice and mineral flavors. There is fine saturation and balance overall, this just requires time to come together. Best from 2021 through 2038. 80 cases imported. 93/100

Mein Winzer

Mongeard-Mugneret

Die Domaine liegt in Vosne-Romanée, der renommiertesten und besten Weingemeinde der Côte de Nuits. Sie zählt ohne Zweifel zu den traditionellsten, qualitativ bedeutendsten, und mit 30 Hektar auch zu den größten Familien-Domaines der Bourgogne, seit 1620 im Familienbesitz. [...]

Zum Winzer
  • 110,00 €

inkl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten

, 146,67 €/l

Diesen Wein weiterempfehlen

Ähnliche Produkte