Castro Ventosa

Valtuille 2018

fruchtbetont
strukturiert
92+
100
2
Mencia 85%, Alicante Bouschet 10%, Diverse 5%
5
rot
13,5% Vol.
Trinkreife: 2020–2030
Verpackt in: 6er
3
Lobenberg: 92+/100
Parker: 91+/100
6
Spanien, Bierzo
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Valtuille 2018

92+
/100

Lobenberg: Der Castro Ventosa Valtuille ist erst seit 2018 eingeführt, er rangiert etwas unterhalb des Village-Weines aus Valtuille. Hier gehen aber ebenfalls überwiegend Village-Lagen aus Valtuille mit ein, aber ein paar mehr Lagen werden verwendet. Valtuille ist ein besonderer Ort in Bierzo, so wie Vosne-Romanée an der Côte de Nuits. Es gibt hier übermäßig viel Sandboden anstatt Schiefer, Granit und Quartz wie im Rest von Bierzo. Genau wie in Châteauneuf-du-Pape fördert das die Feinheit und Eleganz, deshalb steht Valtuille für die wohl elegantesten Weine Bierzos. Der Wein wird mit 20% Rappenanteil vergoren und ausgebaut in gebrauchten Barriques. Viel helle, saftige, rote Frucht in der Nase. Wilde Beeren, Cranberry, Johannisbeere, eben diese geniale frische Frucht der Mencia. Daneben dann dunkle würzige und steinige Noten, Pfeffer, Garrigues, Blei. Und dann kommt der Mund und ist so saftig, leichtfüßig und wunderbar tänzelnd. Das ist Nordwestspanien par excellence, wie es schicker kaum sein kann. Nein, das ist nicht der komplexeste Wein, auch nicht der alterungswürdigste, aber er ist einfach eine pure Freude zu trinken. So fein und leicht mit seiner vibrierenden roten Frucht, der Energie und dem Trinkfluss aus der brillanten Säurespur. Vom gleichen Schlag ein genialer Cabernet Franc von der Loire. Trinkfreude pur! 92+/100

91+
/100

Parker über: Valtuille

-- Parker: A new Mencía bottling, the 2018 Castro Ventosa Valtuille wants to be the eponymous wine from the winery, a range in between the El Castro de Valtuille Mencía Joven and the El Castro de Valtuille in price. The base could be similar to the Vintage, with some other plots added in; it fermented with 20% full clusters and matured in used 225-liter oak barrels and a slightly more modern and clean profile. It has the finesse and the polished tannins that showcase the 2018 vintage—fine and elegant wines. It's like a more refined version of the vintage. There are 7,500 bottles of this 2018, the second vintage produced. It was bottled in May 2020. 91+/100

Mein Winzer

Castro Ventosa

Castro Ventosa wurde 1752 von der Familie Perez gegründet, und seitdem ist die Familie im Besitz des Anwesens. Die Familie Perez besitzt 75 Hektar Mencía-Weinberge in Bierzo und ist damit der größte Besitzer dieser Rebsorte innerhalb der D.O. Bierzo.

Diesen Wein weiterempfehlen