Valdeorras As Caborcas 2019

Bodegas Telmo Rodriguez Ladeiras Do Xil

Valdeorras As Caborcas 2019

Limitiert

Holzkiste

pikant & würzig
seidig & aromatisch
strukturiert
97–100
100
2
Mencia 85%, Diverse 10%, Souson 5%
5
rot
13,0% Vol.
Trinkreife: 2024–2044
Verpackt in: 6er OHK
3
Lobenberg: 97–100/100
Parker: 97/100
6
Spanien, Valdeorras
7
Allergene: Sulfite, Abfüllerinformation
lobenberg

Heiner Lobenberg über:
Valdeorras As Caborcas 2019

97–100
/100

Lobenberg: Die Nase ist verblüffend. Süße Lakritze mit süßer Schlehe. Ein hochintensives Spiel von Süße und Säure. Fast schwarze Waldhimbeere darunter. Etwas wie ein hochreifer Cabernet Franc in der Nase. Leichte Erdbeere kommt dahinter und Garrigue-Würze, aber alles bleibt süß. Süße Schwarzkirsche und ein bisschen Amarena. Der Wein ist überhaupt nicht fett, es ist unendlich fein in der Nase. Aber hocharomatisch, süß, dicht und reich. Diese charmante Frucht treibt einem die Freudentränen in die Augen. Was für eine geniale Komposition! Im Mund süße Schwarzkirsche mit etwas Holzkohle. Mit Süßholz unterlegte, konzentrierte, fast schwärzliche Himbeere. Wunderbare Säure und Frische, eine Säure aus roter Johannisbeere, aber eher noch aus süßlicher Cassis. Das Phänomenale an diesem Wein ist das Spiel aus Süße und Säure. Der Oszillograph ist enorm und gleichzeitig hat er diesen unendlichen Charme aus der hohen Reife des Jahrgangs. Hochreif, hohe Säure und gleichzeitig schlank und filigran bleibend. So brutal intensiv im Mund! Konzentrierte Feinheit… Nichts Schweres, sondern einfach nur mit einem genialen Charmefaktor für Minuten stehend – mit einem salzigen Touch der Granitböden. Ein Leckerli der allerhöchsten Güte! 97-100/100 *** Der 2019er As Caborcas besteht aus 85 Prozent Mencía, zehn Prozent Merenzao und fünf Prozent Sousón. Die Reben sind zwischen 80 und 100 Jahre alt. Der Weinberg ist in Nordwestexposition angelegt. Ein uralter Plot, den Telmo und Pablo vor fast 20 Jahren gefunden haben. Zu 95 Prozent werden die Trauben im Weingut entrappt. Die Rappen werden hier nicht ganz so reif wie im gegenüberliegenden Weinberg Falcoeira, in dem die Reben in Südexposition stehen. Die Maische wird dann im offenen 3000-Liter Holzbottich spontan vergoren. Keine Temperatursteuerung – zwischen 28 und 32 Grad werden erreicht. Danach wandert der Wein in Holzfuder mit Fassungsvermögen zwischen 1200 und 1500 Litern. Dort findet auch der Malo statt. Das Ganze bleibt 12 Monate im Fass auf der Feinhefe.

Jahrgangsbericht

2019 gab es bei Telmo Rodriguez und auf Remelluri viel Verlust durch Verrieselung und Frost. Ansonsten war der Jahrgang genial. Hohe Reife bei einer gleichzeitig erstaunlichen Frische, weil die Herbstnächte extrem kühl waren – das erhält die Frische und die Säure. Ein großer Jahrgang mit kleinen Mengen. Telmo und Pablo sagen es sei bis zu diesem Zeitpunkt der beste Jahrgang der Geschichte.

97
/100

Parker über: Valdeorras As Caborcas

-- Parker: The 2019 As Caborcas is a single-vineyard red from Valdeorras produced with Mencía, Merenzao, Sousón, Garnacha, Godello, Brencellao and other grapes from 80+-year-old vines on granite terraces of the Bibei River. It fermented in small oak and stainless steel vats and had a soft élevage in 1,500- and 2,000-liter foudres for 15 months. This vintage of As Caborcas feels very precise, balanced, clean and fresh, elegant and complex, juicy and tasty, with very fine tannins and a long aftertaste. It has to be among the finest vintages of As Caborcas. 1,891 bottles were filled in June 2021. 97/100

Mein Winzer

Bodegas Telmo Rodriguez Ladeiras Do Xil

Gemeinsam mit seinem Önologenteam, bestehend aus seinem kongenialen Partner der ersten Stunde, dem baskischen Önologen Pablos Eguzkiza, und dem später hinzu gekommenen Önologen und französischem Basken Richard Echats, entschied das spanische Allround-Talent Telmo Rodriguez sich im Jahre 2002 sich...